Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Mittwoch,
der 28. September 2016






+++ HL-live.de - Archiv +++

09.01.2016 11.24


Geschenke der Heiligen Drei Könige bedenken und verschenken!

Vom 6. Januar bis zum 17. Januar ist die Epiphanias-Zeit in den Kirchen zum Gedenken an die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar. Am 6. Januar feiert die orthodoxe Ostkirche ihren Weihnachtstag. HL-live.de Pastor Heinz Rußmann geht in seinen Gedanken zum Wochenende auf die Bedeutung der Geschenke der Heiligen Drei Könige ein.

Sehr tiefsinnig und symbolisch sind die Geschenke der drei weisen Könige aus dem Morgenland, welche sie im Stall von Bethlehem dem Jesus-Kind schenkten. Nach dem Theologen Eugen Drewermann sollten wir heute die drei Geschenke neu als symbolische und psychologische Zeichen für die Erwartungen der Könige verstehen. Jedes Geschenk steht für die drei verschiedenen Arbeitsfelder, welche die drei weisen Könige dem Sohn Gottes Jesus nahelegen.

Gold ist ein Symbol für die Erwartungen an Jesus als dem kommenden Messias-König sich einzusetzen für das soziales Handeln. Um ein Land sozial und barmherzig zu leiten, braucht ein Herrscher auch finanzielle Mittel wie Gold und Geld. So bedarf es auch bei uns vieler Spendengelder von liebevollen Menschen, um im Sinne von Jesus und mit seiner Hilfe Armen, Flüchtlingen und Asylanten zu helfen. Deswegen bekommt das Jesus-Kind schon in der Krippe Gold geschenkt.

Myrrhe war damals ein Heilmittel. Jesus sollte damals wie heute die Menschen heilen am Körper wie ein Arzt und an der Seele wie ein Seelsorger und Psychotherapeut. Beide Heilungen hängen ja oft zusammen. Wer seelisch geheilt ist, wird oft auch körperlich gesund. Menschen, welche seelisch so verletzt waren, dass sie diese Welt nicht mehr ertragen konnten und nur noch nach unten sahen, wurden dadurch blind. Jesus heilte sie durch liebevolle Gespräche und Streicheleinheiten, indem er ihnen wie eine Mutter beim kleinen Kind mit Spucke über die Augen strich ( Mk 8,22 ). Ähnlich heilte er taube Menschen, indem er sie auch an den Ohren streichelte ( Mk 7,31 ). Gelähmte Menschen machte er gesund durch seinen aufrüttelnden, lebendigen Geist.

Gebrannter Weihrauch, der als Rauch aufsteigt, verbreitet einen leicht berauschenden Duft, der das religiöse Gefühl bestärkt, welches die Seele erhebt. Weihrauch strebt zum Himmel. Nach altägyptischer Anschauung ist der Körper des Menschen ein Gefäß mit Weihrauch als Seele, welcher darauf wartet, dass unsere Seele wie Weihrauch sich dem Himmel und Gott nähert. Weihrauch steht deswegen für die Sehnsucht des Menschen nach Gott, welche Jesus in uns bis heute fördert und erfüllt.

Insgesamt hat Jesus alle drei Programme, welche die Könige voraussagten mit Leben erfüllt. Er verbreitet als zu Gott Auferstandener noch heute alle drei Aufgaben und dadurch seinen Segen auf dem Erdball. Daher stammt der alte kirchliche Brauch, in der Epiphanias-Zeit über die Haustüren zu schreiben "C M B" und die aktuelle Jahreszahl dazu. CMB ist die Erinnerung an die Heiligen Drei Könige und ihre Geschenke. Hauptsächlich aber ist CMB die Abkürzung für den lateinischen Segenswunsch für ein christlich bewohntes Haus: Christus Mansionem Benedicat. Auf deutsch: Christus möge dieses Haus segnen!

Christus möge heute auch durch alle Kirchen und alle friedliebenden Menschen in allen Religionen mehr Anstand und Frieden schaffen in unserer friedlosen Zeit. Ein konkreter Fall: Mehr Frieden gäbe es zum Beispiel auch, wenn syrische Christen wegen ihres Glaubens hier bei uns in Deutschland nicht mehr gemobbt werden dürfen. Man sollte sie deswegen in Asylanten-Wohnanlagen gemeinsam unterbringen.

Jesus möge uns helfen, dass wir wie die Heiligen Drei Könige im übertragenen Sinn nach Kräften Gold, Myrrhe und Weihrauch heute verschenken: Der dreifache Segen von Jesus bedeutet, dass er uns die Kraft geben wird, das zu tun, was nötig ist - unter Nachbarn und unter den Völkern. Das heißt konkreter: Gold und Geld sollten wir real sammeln und einsetzen, um den Leid zu mildern, den Hunger der Armen zu stillen und um die Asylanten zu integrieren. Myrrhe sollten wir im übertragenen Sinn verschenken, um körperlich und seelisch Kranken zu helfen und sie zu heilen. Weihrauch sollten wir symbolisch zu den Mitmenschen bringen, welche sich fern von Gott fühlen. Wir könnten wieder die Sehnsucht nach Gott bestärken. Diesen Weihrauch verbreiten wir durch Bibelworte, Gespräche und Gebete, Gottesdienste, soziale Hilfen und ein ansteckendes christliches Leben.

Christus möge gerade im neuen Jahr 2016 Dich, lieber Leser und Dein Leben, auf viele Weise segnen!

Das wünscht Dir Dein HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

Fragen, Kommentare, Grüße und Wünsche nur an mich mailen Sie bitte an russmann@HL-live.de

Autor: red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen







Stadtwerke Lbeck