Stadtwerke Lübeck
HL-live.de

Dienstag,
der 21. Oktober 2014






+++ HL-live.de - Archiv +++

21.02.2012 14.54


Niedrigwasser in Lübeck

Der Trave-Pegel sank in Lübeck am Dienstagmittag auf 3,95 Meter - rund 1,10 Meter unter der mittleren Wasserhöhe. Im Fischereihafen Travemünde konnten die Boote zu Fuß erreicht werden.



Maßgebend für den niedrigen Wassersstand ist der schon lange anhaltende Wind mit fünf und mehr Windstärken aus südlichen bis westlichen Richtungen. Die Schiffahrt wurde nicht behindert. Pontons die sehr nahe am Kai liegen, saßen aber zum Teil schon auf Grund auf. Kaimauern waren trockengefallen und es blieben für einige Fischerboote im Hafen nur noch wenige Zentimeter Wasser unterm Kiel.



Die je nach Wasserstand verstellbaren Anleger der Priwallfähre waren schon sehr weit nach unten gefahren, so dass nach vorne oder hinten weit ausladende Fahrzeuge, wie Feuerwehrfahrzeuge, unter Umständen beim Befahren der Fähre am Übergang von der Straße auf den Anleger und vom Anleger auf die Fähre aufsitzen könnten. Eine Feuerwehrfahrzeug war am Mittag vor Ort und hat die Auffahrt auf eine Fähre mit Erfolg getestet.

Das nächste starke Niedrigwasser wird bereits für Donnerstag erwartet.

Autor: KEV/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.




Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Shop
Notdienste
Stadtplan
Bildarchiv
Archiv
RSS und App

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen





Stadtwerke Lübeck