Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Donnerstag,
der 25. August 2016






+++ HL-live.de - Archiv +++

04.03.2015 13.36


Polizei und Gericht bekommen Freifunk

Ein großer Erfolg für den freien Internetzugang in Lübeck. Das Land stellt seine Immobilien zur Verfügung, um das Freifunk-Netz auszubauen. Damit können auch das Behördenhochhaus, Polizeireviere und das Gericht für die WLAN-Router genutzt werden.

Auf Initiative der Piraten wird das Land Schleswig-Holstein in zunächst drei Städten Landesimmobilien zum Angebot eines freien öffentlichen drahtlosen Internetzugangs (WLAN) zur Verfügung stellen. Nichtkommerzielle Freifunk-Initiativen sollen die nötige Technik bereit stellen, um die Umgebung kostenlos mit Internet zu versorgen. Dies sieht ein gemeinsam eingereichter Antrag der Piraten mit den Koalitionsfraktionen vor.

Der Abgeordnete Dr. Patrick Breyer (Piratenpartei) begrüßt die Einigung als Durchbruch: "In unserer Informationsgesellschaft erwarten Einwohner und Besucher eine möglichst flächendeckende Versorgung mit Internetzugang. Unsere Gespräche mit dem Finanzministerium, der Koalition und den Freifunkern waren erfolgreich. Die Zusammenarbeit des Landes mit den ehrenamtlichen Freifunk-Initiativen wird die Versorgung von zunächst drei Städten mit Internet deutlich verbessern. Die geplanten Pilotprojekte könnten in Flensburg, Kiel und Lübeck starten, wo es bereits Freifunk-Initiativen gibt."

In Lübeck funktioniert der Freifunk bereits in vielen Bereichen. Mit dabei sind viele Privatleute, die sich den etwa 20 Euro teuren Router aufstellen. Auch die Stadt unterstützt die Aktion und stellt ihre Gebäude zur Verfügung. Mit den Landesdienststellen kann das Netz wachsen und damit seiner Idee gerecht werden, dass die Daten über das Freifunknetz und nicht feste Internetanschlüsse ausgetauscht werden.

Mehr Infos gibt es unter luebeck.freifunk.net, eine Karte mit dem bestehenden Netz unter map.luebeck.freifunk.net/geomap.html

Autor: VG

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen







Stadtwerke Lbeck