Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 27. Mai 2016






15. Walderlebnistag in Lübeck-Israelsdorf

Archiv - 29.08.2016, 16.57 Uhr: Am kommenden Sonntag, 4. September 2016, 10 bis 17 Uhr, findet der 15. Walderlebnistag in Lübeck-Israelsdorf statt. Organisiert wird diese Traditionsveranstaltung vom Bereich Stadtwald der Hansestadt Lübeck.

Der Bereichsleiter des Stadtwaldes, Knut Sturm, freut sich auch in diesem Jahr über den langjährigen und engagierten Einsatz seiner Mitarbeiter und der zahlreichen, zumeist ehrenamtlichen, Helfer. Ohne die finanzielle Unterstützung von Lübecker Stiftungen, Vereinen, Unternehmen und Bürgern wäre es nicht möglich, dieses schöne "Fest im Wald" durchzuführen.

Im Rahmen des Walderlebnistages wird in Lübeck-Israelsdorf an über 40 Ständen von städtischen Förstereien, Vereinen, Verbänden, Schulen, Kindergärten und vielen anderen Institutionen ein buntes Programm für kleine und große Natur- und Waldbegeisterte angeboten.

Der Walderlebnistag beginnt um 10 Uhr. Um 11 Uhr hält Umweltsenator Ludger Hinsen eine Ansprache auf der Katharineumswiese. Auch spielen dort die Jagdhornbläser der Kreisjägerschaft Lübeck. Bis 17 Uhr sind dann alle eingeladen, die Bastel- und Mitmachaktionen auf dem rund 1500 Meter langen Rundweg zu besuchen – denn dort wird einiges geboten: Angefangen vom Ponyreiten, über dem Basteln von Rindenbooten, Bogenschießen oder Seilklettern am Baum, bis hin zu einer Fahrt in die Baumkronen. Informatives über die Lübecker Wälder und die gesamte Naturvielfalt Lübecks und seiner Umgebung gibt es dazu.

So finden auch Beiträge und Mitmachaktionen des Bereiches Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz, an deren Stand nahe der Schule Lauerholz, zu folgenden Themen statt:

Bienen und ihre Wohlfahrtswirkungen: Junge Besucher erwartet eine Bastelstation für das Gestalten von kleinen Bienen. In dem landesweiten Wettbwerb "Bienenfreundliche Kommune" des BUND Landesverbandes Schleswig Holstein e.V. erreichte Lübeck in diesem Jahr den zweiten Platz. Bienen sind unverzichtbare Helfer zur Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen, wie beispielsweise auf Streuobstwiesen. Wer wissen will, warum die Essbare Stadt Lübeck bienenfreundlich ist, wird dies direkt am Stand anhand von mittlerweile 35 Teilprojekte erfahren.

Gutes aus der Brennessel und dem Apfel: Mit dem Verein Hanse-Obst e.V. können Kinder selber ausprobieren, wie aus frisch geernteten Äpfeln mit einer Handpresse Saft entsteht. Aber nicht nur Obst und Honig gibt es hier aus regionaler Herstellung zu entdecken. Das Forschungsprojekt "Regiobranding" stellt weitere typische Pflanzen und Produkte der Region Lübeck und Nordwestmecklenburg vor. So lernen die Besucher und Besucherinnen, was man alles aus der weit verbreiteten Brennessel und aus Teilen der Linde herstellen kann. Zudem werden die besonderen Glücksorte der Menschen aus der Region auf einer Karte gezeigt. Ob es die Schönheit der Landschaft, eine kulturelle Veranstaltung oder die entspannende Athmosphäre ist, die diese Orte prägt, ist dabei nicht entscheidend. Vielmehr zählt das Glücksgefühl dazu, das von der Landschaft ausgeht. So gehört auch die Innenstadt zum Beispiel mit dem Museum für Natur und Umwelt zu diesen Orten.

Klima-Quiz: Experten des Bereichs UNV stellen zusammen mit Aktiven des Vereins Hanse-Obst e.V. ihre vielseitige Arbeit zu Klima- und Wasserschutz, zu den Projekten der Essbaren Stadt und zum Forschungsprojekt "Regiobranding – Wertvolle Kulturlandschaften der Region" vor. Familien, Kinder und Erwachsene haben die Möglichkeit, sich zu informieren und bei vielfältigen Aktionen mitzumachen. Ebenso stellen die Lübecker Gewässer und Waldflächen derartige Glücksorte dar. Sie sind als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum sowie in ihrer wichtigen Funktion als natürliches Reinigungs- und Regenerierungselement zu schützen. Der Bereich UNV, vertreten durch die untere Wasserbehörde, stellt hierzu ein Bodenfiltermodell vor, das von den Besuchern selbst ausprobiert werden kann. Anhand verschiedener Bodenarten wird die unterschiedliche Versickerung beziehungsweise Wasserrückhaltung der Böden anschaulich dargestellt.

Zum Bereich UNV gehört auch die Klimaschutzleitstelle. Quizfreunde können am Gemeinschaftsstand ihr Wissen zum Klimaschutz testen. Zwei Spieler oder Spielerinnen treten dabei gegeneinander an und beantworten in zwei Minuten so viele Fragen wie möglich zu den Themen Ernährung und Konsum, Energie und Mobilität. Zudem gibt es Tipps zum Klimaschutz in Lübeck. Für Essen und Trinken ist wie immer gesorgt.

Parkplätze sind in Israelsdorf ausgewiesen. Aus dem Stadtgebiet bietet sich die Fahrt mit dem Fahrrad oder mit dem Bus-Shuttle ab dem Glashüttenweg Ecke Nils-Bohr-Ring an.

Der Stadtwald lädt zum Erlebnistag nach Israelsdorf ein. Fotos: Harald Denckmann/Archiv

Der Stadtwald lädt zum Erlebnistag nach Israelsdorf ein. Fotos: Harald Denckmann/Archiv


Text-Nummer: 108854   Autor: Presseamt Lübeck   vom 29.08.2016 16.57

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.