Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Donnerstag,
der 22. Juni 2017





Buswerbung

Streik im Busverkehr dauert an

Am Montag gegen 3 Uhr sind die Busfahrer des Stadtverkehrs Lübeck wie angekündigt in einen Warnstreik getreten. Der dauerte am Vormittag noch an. Die Gewerkschaft gibt noch keinen Hinweis auf das Ende des Arbeitskampfes. Er wird erst zu Betriebsschluss am Montagabend enden.

Die Gewerkschaft hatte den Streik bereits am Freitag angekündigt. Die meisten Lübecker hatten sich vorbereitet. Am ZOB warteten am frühen Morgen keine Fahrgäste.


Gewerkschaftssekretär Karl-Heinz Pliete schloss am Montag weitere Streiks nicht aus. Sollten sich die Arbeitgeber nicht bewegen, seien mehrtägige oder unbefristete Arbeitskämpfe möglich. In Lübeck würden Busfahrer rund 1000 Euro weniger verdienen, als im bundesweiten Schnitt.

Von dem Streik nicht betroffen sind die Busse der LVG und die Priwallfähre. Ab Dienstag sollen die Busse in Lübeck wieder fahren, dann wird in Kiel und Flensburg gestreikt.

Der ZOB am Montagmorgen: keine Busse - keine Fahrgäste. Foto/Video: GV

Der ZOB am Montagmorgen: keine Busse - keine Fahrgäste. Foto/Video: GV


Text-Nummer: 113101   Autor: VG   vom 20.03.2017 09.54

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.