Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Donnerstag,
der 25. Mai 2017





Buswerbung

Erstes foodRegio food forum - Wirtschaft trifft auf Wissenschaft

In der letzten Woche fand das erste foodRegio food forum im Hause der Fraunhofer Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik in Lübeck statt. Bei diesem neuen Veranstaltungsformat traf die Ernährungswirtschaft auf die Wissenschaft.

Rund 35 Gäste nutzten diese neue Möglichkeit des Dialogs, um sich über aktuelle Forschungsthemen und -ergebnisse und deren Relevanz für spezifische Anwendungen in der Ernährungswirtschaft auszutauschen. Neben der Fraunhofer EMB, die ihre verschiedenen Kooperationsmodelle zur Unterstützung der deutschen Lebensmittelindustrie bei der Entwicklung von Innovationen vorstellte, waren die Fachhochschule Lübeck und die Universität zu Lübeck, die Fachhochschule Kiel sowie das ttz Bremerhaven bei der foodRegio Netzwerkveranstaltung vertreten. In Kurzvorträgen stellten die einzelnen wissenschaftlichen Einrichtungen ihre verschiedenen Forschungsergebnisse dar. So hörten die Gäste unter anderem einen Vortrag über die Innovation "Weidemilch" von der FH Kiel. Das ttz Bremerhaven stellte ihr Projekt Chick.P (Funktionelle Produkte aus der Kichererbse und deren Möglichkeiten für die Ernährungsbranche) dar. Neben Produktinno-vationen wurden aber auch andere interessante Forschungsthemen be-trachtet. Die FH Lübeck hielt beispielsweise einen Vortrag zum Thema "Druck und inerte Gase in der Lebensmittelproduktion". Und auch die Universität zu Lübeck konnte mit ihrem Vortrag "Ernährungsmedizinisch induzierte Produktentwicklung am Beispiel von Weizensensivität" einen sehr spannenden Einblick in das Gebiet der Ernährungsmedizin und deren Wichtigkeit für die Ernährungswirtschaft aufzeigen.

Die wissenschaftliche Kompetenz im F&E Bereich hat sich in der foodRegio in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Mit dem food forum möchte foodRegio seinen Mitgliedern und weiteren Interessierten aus der Branche die Möglichkeit geben, sich mit den verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen im Bereich der Ernährungswirtschaft auszutauschen und im Zuge dessen Zugang zu Expertenwissen zu erhalten, um die eigene Wettbewerbsposition zu sichern und Innovationen voranzutreiben.

Beim ersten foodRegio food forum traf angewandte Forschung auf die Ernährungswissenschaft. Foto: Wirtschaftsförderung Lübeck

Beim ersten foodRegio food forum traf angewandte Forschung auf die Ernährungswissenschaft. Foto: Wirtschaftsförderung Lübeck


Text-Nummer: 114173   Autor: WiFö Lübeck   vom 08.05.2017 13.29

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.