Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Sonntag,
der 25. Juni 2017






Neu im Combinale: Junger Papa in Elternzeit

Florian Hacke war viele Jahre Ensemblemitglied am Lübecker Theater. Jetzt ist er in seine frühere Wahlheimat zurückgekehrt, und zwar mit seinem ersten Soloprogramm. Sigrid Dettlof hat den Text im Theater Combinale inszeniert.

"Hasenkind, du stinkst!" heißt der Abend. Untertitel: "Bin ich ein guter Vater?" Der Schauspieler hat für seine Ein-Mann-Show ein Thema gewählt, bei dem Erlebtes und Erlittenes zu einem wunderbar ausgeglichenen Programm zusammengewachsen sind: Die Geburt seiner Tochter und die Elternzeit, zu der sich der stolze Vater entschließt. Er ist zur Zeit sowieso ohne festes Engagement; vom Casting für eine Bierwerbung abgesehen. Seine Frau will ihr Studium zu Ende führen. Und modern ist es auch! Vielleicht hatte der werdende Vater noch den Gedanken im Hinterkopf: Das bisschen Baby macht sich fast allein...

Vater Florian merkt sehr schnell, dass das nicht mit Links geht, denn auch Babys haben schon ihren eigenen Kopf. Und vielerlei Bedürfnisse. Das Babyfon löst die Probleme nicht. Man kann es sich durchaus vorstellen, wie das ist – als einziger Mann beim Kinderarzt. Oder beim Babyschwimmen zwischen all den Müttern. Oder in der PEKiP-Gruppe, im "Prager-Eltern-Kind-Programm", für das eine Lübecker Erziehungsberatung auf der Internetseite als Erklärung hinzufügt: Mutter-Kind-Kurse. Eben: Mutter und Kind. Vater und Kind ist natürlich möglich. Aber noch selten.

Da stößt man – zumindest auf der Bühne – auf eine Kursleiterin, die fast wie in der Kaserne befiehlt: Ein Lied! Drei, vier! In der Fußgängerzone geht es weiter. Ein Baby im Tragetuch ist ein echter Oma-Magnet: Kriegt das Kleine denn auch Luft?! Oder erst auf dem Spielplatz neben all den Mamis. Und dann ein Baby, das immer Mama statt Papa sagt. Vermutlich, weil sich das leichter sprechen lässt.

Florian Hacke trägt das locker und engagiert vor, humorvoll und trotzdem nicht alles ins Lächerliche ziehend. Schöne eigene Lieder sind eingebaut, und auch die Singstimme sitzt. Die Dialoge mit dem eigenen Ich, der Stimme vom Band, müssen sitzen, weil man hier sofort jede Panne merken würde. Nicht, dass das der Weltuntergang wäre. Das könnte man überspielen und hätte immer die Lacher auf seiner Seite. Aber es muss ja nicht sein.

Sigrid Dettlof als Regisseurin kennt das Theater und ihr Haus. Sie weiß, wie man aus Erzählstücken einen abwechslungsreichen Theaterabend baut; mit Gängen, Pausen, leisen und lauten Stellen, Temposteigerungen und besinnlicheren Momenten. Florian Hacke spielt sein "Schicksal" charmant, jungenhaft, sympathisch. Den Schlusssatz als Antwort auf die Frage "Wie erzieht man ein Kind?" könnte man auch auf andere Bereiche des Miteinanders im Leben übertragen: Mit Humor, mit Liebe und mit Zeit!

Nicht nur werdenden oder jungen Eltern ist der Abend wärmstens zu empfehlen. Die nächsten Vorstellungen sind am 24., 25. und 26. Mai.

Florian Hacke feierte mit seinem ersten Soloprogramm Premiere. Foto: Theater Combinale

Florian Hacke feierte mit seinem ersten Soloprogramm Premiere. Foto: Theater Combinale


Text-Nummer: 114445   Autor: TD   vom 19.05.2017 08.37

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.