Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Montag,
der 25. September 2017






Der Morgen nach dem Sturm

Der Morgen nach dem ersten Herbststurm: Der Travepegel sank zwischen Mittwoch, 12 Uhr, und Donnerstag, 6 Uhr, um rund einen Meter. Die Auswirkungen waren damit weniger dramatisch als erwartet.



Die Priwallfähre mit ihren neuen Anlegern hatte keine Probleme mit dem niedrigen Wasserstand. Sie konnte am Donnerstag verkehren und auch Autos befördern.



Einige Boote im Fischereihafen lagen auf Grund. Das ist für die Fischer aber auch kein größeres Problem. Schäden gab es nicht.



Am Vormittag kam das Wasser langsam zurück. Hochwasser wird nicht erwartet. Die aktuellen Modellprognosen gehen von einem Pegel von 5,40 Meter aus. Das sind knapp 40 Zentimeter über dem mittleren Wasserstand.

Das Niedrigwasser traf die Trave nicht so stark wie erwartet. Fotos: Karl Erhard Vögele

Das Niedrigwasser traf die Trave nicht so stark wie erwartet. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 116940   Autor: red.   vom 14.09.2017 08.55

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.