Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 20. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

18.10.2017 18.11


Wahlkampfstart mit Misch-Brot

Wer Am Mittwochnachmittag am Bahnhof unterwegs war, wurde angenehm überrascht: Thomas Misch, Bürgermeisterkandidat Thomas Misch verteilte kleine Päckchen mit "Misch-Brot". Gleichzeitig stellte er sein Wirtschafts-Programm vor.



Produziert wurde das Brot in einer kleinen Lübecker Bäckerei. Die Aktion ist mehr als nur ein Wortspiel. Sie ist verbunden mit der Forderung: "Lokale Wirtschaft stärken!"

"In Deutschland sind 99,6 Prozent aller umsatzsteuerpflichten Unternehmen kleine- und mittlere Unternehmen. 59,2 Prozent aller sozialversicherungspflichten Beschäftigten sind dort angestellt und 82,2 Prozent aller Auszubildenden werden in diesen Unternehmen ausgebildet. Diese Wirtschaftsstruktur ist es, die uns im internationalen Vergleich so robust und widerstandsfähig gegenüber Krisen aufstellt. Wir Leben im Zeitalter der Globalisierung und Zentralisierung. Es ist deswegen besonders wichtig, als Bürgermeister die lokale Wirtschaft zu unterstützen, zu stärken und auf höheren Ebenen Türen zu öffnen und Kontakte zu vermitteln. Ich will auch das Bewusstsein in der Bevölkerung wecken, dass großartige Produkte in Lübeck produziert werden und man nicht immer auf die Marken der großen Handelsketten setzen muss", erklärt Thomas Misch (Freie Wähler) seine Motivation.

Thomas Misch nutzt die Gelegenheit und stellt außerdem seine wichtigsten Vorhaben im Themenfeld Wirtschaft vor:

(")Bürgermeister als Botschafter des Wirtschaftsstandorts

Ich werde mich nicht nur als Verwaltungschef verstehen, sondern auch als oberster Botschafter unseres Wirtschaftsstandortes. Da bedeutet viel Präsenz außerhalb Lübecks auf Veranstaltungen und Messen in ganz Deutschland. Es gibt Anlässe, wo ein Bürgermeister den Lübecker Unternehmen Türen öffnen kann. Auch das Netzwerk des Städtetags will genutzt werden. Mein Ziel ist es Impulse für eine Reform der bestehenden Ausschreibungsregelungen für die öffentliche Hand zu setzen. Wir müssen lokalen Lieferanten und Handwerksbetrieben in solchen Verfahren endlich nennenswerte Vorteile einräumen dürfen. Da steht auch ein Klimaschutzaspekt dahinter. Warum müssen Arbeiter und Waren durch ganz Europa fahren, wenn vor Ort alles vorhanden ist?

Einzelhandelsentwicklung neu denken

Die Einzelhandelsentwicklungsplanung der Stadt basiert auf dem alten Konflikt zwischen Altstadt und den Einkaufszenten auf der grünen Wiese. Der lokale Einzelhandel steht mittlerweile aber vor einer viel größeren Herausforderung. Es geht darum, ob sich die Umsätze überhaupt noch in Lübeck halten lassen, oder an internationale Online-Versandhäuser gehen. Ich möchte deswegen alle Akteure des Einzelhandels für eine gemeinsame Strategie gewinnen.

Lokale Wertschöpfungsketten im Energiesektor

Gerade bei den erneuerbaren Energien lassen sich hervorragend lokale Wertschöpfungsketten aufbauen. Deswegen stehe ich auch der Idee sehr offen gegenüber, die Fachbereiche der Verwaltung minimal umzugestalten, sodass der Fachbereich "Umwelt und Energie" entsteht. Außerdem werde ich dafür sorgen, dass eine günstige regionale Energieversorgung für die Bürgerinnen und Bürger und die lokale Wirtschaft wieder im Vordergrund bei den Stadtwerken steht und nicht die Renditen. Die Stadtwerke sind ein kommunales Versorgungsunternehmen und kein kleiner Energiekonzern.(")

Autor: FW

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.