Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 20. Februar 2018





Lübeck Erleben

+++ HL-live.de - Archiv +++

19.10.2017 12.28


Taxi Jan Malte: Spendenaktion läuft weiter

Die Spenden-Aktion am Dienstag, 17. Oktober, zugunsten eines Überwachungsgerätes für die Hirnfunktion von zu früh geborenen Kindern erzielte eine Spendensumme von 3.110,63 Euro und läuft mit den Lübecker Funktaxen und dem UKSH Freunde- und Förderverein bis Weihnachten weiter.

Auch in diesem Jahr war NDR-Moderator Jan Malte Andresen im Taxi auf Schleswig-Holsteins Straßen für den guten Zweck unterwegs. Auf dem Klingenberg in Lübeck feierten der NDR und die Lübecker Funktaxten gemeinsam mit dem UKSH Freunde- und Förderverein, Mitarbeitern der Früh- und Neugeborenen-Station und dem Institut für Rettungs- und Notfallmedizin sowie der Firma Süverkrüp und zahlreichen Besuchern den Abschluss der diesjährigen Taxi-Spenden-Tour. Begleitet wurde die Veranstaltung von Musik des Shantychors "Möwenschiet" und der Lübecker Band "Jazz-it!".

3.110,63 Euro konnten durch die Spendenaktion zugunsten der Früh- und Neugeborenen-Station des UKSH am Campus Lübeck gesammelt werden, neben den durch die Taxifahrten erzielten Spenden auch 500 Euro von der Volksbank Lübeck und 679 Euro vom Shantychor. Auch die Taxikollegen der Lübecker Funktaxen beteiligten sich mit dem Spenden ihrer Trinkgelder und sammelten zudem in verschiedenen Spendenboxen mehrere hundert Euro vor Ort. Prof. Dr. Christoph Härtel, Neonatologe (Neugeborenenarzt) und leitender Arzt im Perinatalzentrum des UKSH am Campus Lübeck sagte: "Großartig, was hier auf die Beine gestellt wurde! Wir danken allen Mitorganisatoren sowie Unterstützern."

Der UKSH Freunde- und Förderverein hatte sich gemeinsam mit den Lübecker Funktaxen schon in 2016 für die Früh- und Neugeborenen Station des UKSH am Campus Lübeck im Rahmen von Taxi Jan Malte eingesetzt. Dieses Jahr soll mit Spenden ein medizinisches Gerät angeschafft werden, das die Hirnfunktion von Frühgeborenen überwacht, um Komplikationen, wie zum Beispiel Krampfanfälle, frühzeitig zu erkennen.

"Mit dieser Aktion haben wir dank des NDR, Jan Malte, der Lübecker Funktaxen und der vielen Spender einen Startschuss geben können, um hoffentlich bis Weihnachten die Gesamtsumme von 17.000 Euro zu erzielen", sagt Pit Horst, Geschäftsführer des UKSH Freunde- und Fördervereins.

Wer an die Spendenaktion von Taxi Jan Malte anknüpfen und damit den kleinsten Patienten helfen möchte, richtet seine Spende an das Spendenkonto IBAN: DE75 210 501 70 1400 135 (Förde Sparkasse) mit dem Hinweis im Verwendungszweck FW20018, App.-Hirnf.

"100 Prozent der Spenden kommen dem Projekt direkt zu Gute", so Pit Horst. Die Lübecker Funktaxen werden im Rahmen ihrer Kundenbetreuung ebenfalls über das Thema weiter informieren und hoffen auf zusätzliche Spenden, um das Spendenziel zu erreichen. "Im letzten Quartal des Jahres sind wir verstärkt auch bei Firmenkunden unterwegs und holen zur Qualitätssicherung ein aktuelles Feedback ein. Da passt eine Erinnerung an diese tolle Aktion sehr gut", sagt Claus-Peter Kettner, zuständig für das Marketing und die Kundenbetreuung bei den Lübecker Funktaxen. Weitere Firmen sind herzlich willkommen, zur Weihnachtszeit ebenfalls Gutes zu tun! Es gibt zudem auch "UKSH-Gutes tun!"-Weihnachtskarten.

Autor: UKSH

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.