Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 19. Februar 2018






Musik kontra Novemberstimmung

Der November ist trotz oft trüber Stimmung in der Natur eine Hoch-Zeit der Kirchenmusik. In den oft von Kerzen erleuchteten historischen Räumen wird gesungen und gespielt. Die Proben haben nach Sommer- und Herbstferien wieder intensiv eingesetzt. Wir geben ein paar Hinweise auf besondere Konzerte.

Am Freitag, 3. 11. gastiert der St. Anna-Kammerchor Kopenhagen in St. Marien. Beginn ist 19 Uhr. Am Sonnabend, 4. 11. wird um 17 Uhr in St. Jakobi an den 75. Todestag des Komponisten Hugo Distler erinnert. Distler hat prägende Jahre in Lübeck verbracht, bevor ihn sein Weg über Stuttgart nach Berlin führte. Am gleichen Tag um 18.15 Uhr heißt es in der katholischen Propsteikirche Herz Jesu (Parade 4) "Chormusik aus sieben Jahrhunderten".

Zum Abschluss des Lutherjahres lautet am Sonntag, 5. 11. um 17 Uhr in der Fischerkirche St. Andreas in Schlutup das Motto "Musica@cetera". Es gibt Lesungen und Orgelklänge. Am Sonntag, 12. 11. wird um 16 Uhr in St. Aegidien eine der größten Kompositionen Johann Sebastian Bachs aufgeführt, seine "Hohe Messe h-Moll", mit dem Lübecker Bach-Chor und der capella vitalis aus Berlin.

Eine Woche später, am 19. 11. erklingt um 17 Uhr in St. Gertrud am Stadtpark das Oratorium "Die letzten Dinge" von Louis Spohr. Am letzten November-Sonntag (26.11.) laden zwei Kirchenmusiker um 17 Uhr ein. Es sind Simon Schumacher zu den "Musikalischen Exequien" von Heinrich Schütz in der Bodelschwinghkirche, Richard Wagner-Straße 95 und Ulrike Gast nach St. Jakobi zu einem Konzert, in dessen Mittelpunkt Mozarts letztes Werk, sein Requiem, steht. Außerdem zu hören ist Mendelssohns Kantate "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser".

Einzelheiten zur Besetzung und viele weitere Termine sind im Internet zu finden, und zwar unter www.kirchen-musik.info.

Auch in den Vorstädten wird musiziert, wie beispielsweise in St. Andreas in Schlutup. Foto: TD

Auch in den Vorstädten wird musiziert, wie beispielsweise in St. Andreas in Schlutup. Foto: TD


Text-Nummer: 117989   Autor: TD   vom 31.10.2017 14.16

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.