Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

18.11.2017 11.20


Gebete für den Frieden am Volkstrauertag

Am Sonntag ist Volkstrauertag. An diesem Tag wird der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. HL-live.de Pastor Heinz Rußmann greift in seinen Gedanken zum Wochenende das Thema Frieden auf.

Früher beging Deutschland den zweiten Sonntag vor dem ersten Advent als Volkstrauertag. Intensiv wurde der Toten und Opfer der vergangenen Weltkriege und in den Konzentrations-Lagern gedacht mit Gedenkfeiern mit Kranzniederlegungen und Reden. Man kann beobachten, dass die Intensivität der Feiern nachgelassen hat. Selbst der Predigttext in den evangelischen Kirchen an diesem Sonntag hat ein anderes Thema.

Ab den siebziger Jahren gab es aus Angst vor einem Atom-Krieg eine verbreitete Friedensbewegung. Es wurde nicht nur der Toten gedacht. Es ging auch um Kriegsvermeidung und Völkerverständigung. Im Vordergrund standen die Möglichkeiten, sich weltweit für den Frieden einzusetzen. Motto war das Buch von Daniel Berigan "Zehn Gebote auf dem langen Weg zum Frieden". Im Jahre 1989 gab es einem grandiosen Erfolg dieser Friedensbewegung mit der deutschen Wiedervereinigung. Gott sei Dank! Vorher gab es immer wieder brenzlige Situationen, die in einen Krieg oder sogar Atomkrieg zu eskalieren drohten. Ich selbst habe bei der Kuba-Krise 1962 diese Alarmstimmung in der Kaserne als Soldat unvergesslich hautnah erlebt.

Nach einer langen Periode von relativem Frieden in Deutschland hat sich heute die politische und geistige Landschaft gefährlich geändert. Immer noch gibt es schreckliche Kriege und Kriegsdrohungen besonders im Nahen Osten. Schlimm sind heute auch die Terror- und die Bomben-Aktionen und Kriege aus religiösen Gründen. Menschen, die eine Religion des Friedens vertreten und dann den Tod Andersgläubiger richtig finden, sollten heute ihren Standpunkt in dieser Hinsicht dringend ändern. Das gemeinsame Heil unter dem einen Gott sollten wir alle friedlich anstreben. Weil es immer ungläubige und andersgläubige Menschen auf Erden geben wird, kann es so nie Frieden geben auf dem Erdball. Erst mit toleranten Religionen und dann im ewigen Friedensreich des einen Gottes kann es Frieden geben. Viele Freundschaften, Bekanntschaften und Verwandtschaften und gute Nachbarschaft gibt es ja inzwischen bei uns mit Moslems.

Neu und sehr reformbedürftig sind die Absichten vom amerikanischen Präsidenten Trump und vom nordkoreanischen Führer Kim Jong Un. Stefan Koch schrieb dazu: "Wer einen Clown wählt, darf sich über den Zirkus nicht wundern." Beide drohen sogar mit einem Atomkrieg mit Wasserstoffbomben mit weltweiten Auswirkungen. Die Bomben sind noch vielfach stärker als die Atom-Bomben im Zweiten Weltkrieg in Hiroshima in Japan. Ich möchte als Christ möglich viel begründetes Gottvertrauen verbreiten und Hoffnung und keine Angst. Aber an dieser Gefahr dürfen wir nicht vorbeisehen. Was können wir tun?

Als erstes sollten wir als Christen und Deutsche und Zugereiste alles tun mit bestem Einsatz und Diskussion und politischer Wahl, was dem Frieden dient. Das ist das Thema für lange Gespräche und Verhandlungen. Große Macht hat es wenn wir alle für den Frieden und die Verständigung beten!

Im Evangelischen Kirchengesangbuch unter den Nummern 825 bis 831 gibt es schöne Friedensgebete wie das von Franz von Assisi (Nr. 825). Nr. 826 lautet "Herr, unser Gott! Auch dieser Tag ist belastet mit Unfrieden. Wir tragen selbst dazu bei, dass Angst, Vergeltung und Gewalt von neuem mächtig werden. Wir bitten: Lass uns mutiger bekennen, treuer beten, fröhlicher glauben, brennender lieben. Herr, schenke uns einen neuen Anfang und gib der Welt deinen Frieden. Ohne dich können wir nichts tun. Herr erhöre uns! Verleih uns Frieden gnädiglich. Du bist unser Friede!"

Für den Frieden betet mit Euch

Euer HL-live.de Pastor Heinz Rußmann
e-mail für Fragen heinzrussmann@web.de

Autor: red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.