Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

18.11.2017 17.08


Bürgermeisterkandidaten gratulieren...

"Das kann nicht sein, das habt ihr absichtlich gemacht", war die erste spontane Reaktion von Olivia Kempke, als sie erfuhr, dass ausgerechnet sie den HL-live.de Wahl-Quiz gewonnen hat. Bei näherer Betrachtung war das aber angesichts des Tipps, den sie abgegeben hat, sehr schnell nachzuvollziehen.

Die meisten Einsender hatten die ersten vier Kandidaten richtig getippt: Kathrin Weiher, Jan Lindenau, Detlev Stolzenberg und Thomas Misch. Etliche von denen hatten auch Jan Lindenau auf Nummer 1 gesetzt. Die Gewinnchancen entschieden sich allerdings beim Votum für Platz 5 und Platz 6. Fast alle hatten Ali Alam die wenigsten Chancen eingeräumt, und ihn daher auf Platz 6 gesetzt.

Das war der entscheidende Fehler. Nur 21 Teilnehmer setzten Ali Alam auf Nr 5 und Joachim Heising auf Nr. 6, und von diesen 21 Teilnehmern hatten wir nur von fünf Teilnehmern eine verwertbare Kontaktadresse. Ausgelost unter diesen fünf wurde dann Olivia Kempke und in der Folge zu einem gemütlichen Frühstück in das Cafe Niederegger eingeladen.

Der Ort war natürlich bewusst gewählt, denn im Hintergrund des Frühstückstisches waren bereits die Fenster der Amtsräume des Lübecker Bürgermeisters zu sehen. Trotz großem Termindruck kamen dann auch Kathrin Weiher und Jan Lindenau, die beiden verbliebenen Kandidaten um das Führungsamt in der Stadt kurz dazu. Das Wetter verlangte den Wahlkämpfern noch einmal alles ab, und von daher waren beide froh, sich bei einer schnellen Tasse Kaffee kurz einmal aufwärmen zu können.

Beide waren sich einig, dass der Wahlkampf von allen Bewerbern mit großer Intensität geführt wurde. Die Begegnung mit dem Bürger empfanden sie dabei als wohltuend, anders als beispielsweise die heutzutage übliche Begleitmusik in den sogenannten sozialen Medien.

Was dort kommentiert und abgelassen wird ist nicht immer schön, und manchmal sogar eine reine Zumutung für diejenigen, die sich hier als Kandidaten zur Verfügung stellen. "Wenn dort blanker Hass gepostet wird, ist das manchmal wirklich nicht mehr nachzuvollziehen", war man sich auch hier einig.

HL-live.de Gewinnerin Olivia Kempke machte sehr deutlich, dass beide Kandidaten Respekt verdienen und sie forderte die Lübeckerinnen und Lübecker auf, zur Wahl zu gehen und damit den Einsatz beider Kandidaten in diesem Bürgermeisterwahlkampf zu würdigen.

Eine Nachfrage beim Lübecker Wahlamt in der Großen Börse ergab, dass etwa 15.000 Wahlscheine bereits ausgegeben sind. Von diesen 15.000 haben rund 7000 Lübecker ihre Stimme bereits im Rathaus in die bereitstehende Wahlurne geworfen. In diesem Zusammenhang bat Lutz Dabelstein vom Lübecker Wahlamt noch einmal dringend, auf einige Punkte hinzuweisen, denn viele Bürger hatten in den letzten Tagen zu Wahlfragen noch Erklärungsbedarf. Daher noch einige Anmerkungen über Fragen, die in den Anrufen der letzten Tage immer wieder angesprochen wurden.

- Wahlscheine, die jetzt noch zu Hause auf den Tischen liegen, sollten zur Sicherheit noch am Samstag oder Sonntag bis 18 Uhr im Wahlbüro in der Großen Börse des Rathauses direkt abgegeben werden. Auf dem Postweg könnten sie jetzt hängenbleiben. Alle Wahlscheine, die nach Sonntag Punkt 18 Uhr das Rathaus erreichen, werden ungeöffnet vernichtet und sind damit nicht an der Entscheidung beteiligt.

- Jeder Wahlberechtigte Bürger darf an der Stichwahl am Sonntag teilnehmen, auch wenn er am ersten Wahlgang am 5. November überhaupt nicht teilgenommen hat. Zahlreiche Bürger meinen, dass man nur an der Stichwahl teilnehmen darf, wenn man im ersten Wahlgang auch gewählt hat. Das ist definitiv falsch!

- Auch wer im ersten Wahlgang für Frau Weiher oder Herrn Lindenau bereits abgestimmt hat, muss noch einmal zur Stichwahl. Oft hört man die Aussage "Ich habe doch Lindenau / Weiher bereits gewählt, das wissen die doch. Da geh ich doch nicht nochmal hin." Auch diese Auffassung ist definitiv falsch. Stimmen aus dem ersten Wahlgang werden nicht auf den zweiten am Sonntag übertragen.

Sonntag, ab 18 Uhr wird dann wieder aus dem Rathaus über die Wahl berichtet. Natürlich berichtet HL-live.de über die Entwicklung der Ergebnisse. Für Lübeck FM-Radio werden wieder Harald Denckmann und Balthasar Hümbs in einer Sondersendung ab 17.30 Uhr über den Wahlausgang und die Stimmung in der Großen Börse berichten: www.oksh.de/hl/hoeren/luebeck-fm-livestream/ auch über Livestreamdienste im netz wie radio.de, TuneIN, surfmusik.de, radio.garden oder phonostar.de lässt sich das Lübeck FM / OK-Lübeck Programm empfangen. Außerdem natürlich über die klassischen Frequenzen 98,8 Mhz Antenne und 106,5 Mhz in den Kabelnetzen von Lübeck und den umliegenden Kreisen.

Viele Bürger werden den Verlauf auch wieder direkt in der Großen Börse des Lübecker Rathauses verfolgen. Dort haben Wahlamtsleiterin Beate Lege und Lutz Dabelstein mit ihrem Team den Saal bereits für Publikumsverkehr vorbereitet. Wer dort vorbeschauen möchte, sollte spätestens um 18.30 Uhr da sein. Wenn alles glatt geht, hat Lübeck bereits gegen 20 Uhr eine Entscheidung.

Autor: Harald Denckmann

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.