Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 17. Juli 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

19.11.2017 16.14


Gedenken und Kränze am Volkstrauertag

In Lübeck fanden am Sonntag zahlreiche Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag statt. In Travemünde trafen sich Vertreter der Stadt, der Vereine und Parteien im Dr. Zippel Park, um der Verstorbenen der beiden Weltkriege zu gedenken.



Nach der Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur von Johann Sebastian Bach eröffnete Pastor Armin Schmersow die Gedenkveranstaltung. "Wieder stehen wir an diesem Mahnmal, um an die Opfer von Kriegen und Gewalt zu erinnern", so Pastor Schmersow. "Weltweit habe es 226 gewaltsam ausgetragene Konflikte im vergangenen Jahr gegeben. Jeder Krieg gehe auf Kosten der Schwachen, der Kinder, der Alten, der Natur, der Umwelt, der Lebensmöglichkeiten überhaupt. Die Ursachen des Kampfes seien Hass, Neid, Not und Begier. Auch aus der Demokratie kann ein Trümmerhaufen werden, wie uns die Geschichte der Weimarer Republik lehrt. Wir spüren wie es bröckelt, wie das Geld zum alles bestimmenden Faktor in unserer Gesellschaft geworden ist. Es fehlt eine gemeinsame Mitte, ein gemeinsamer Wertekanon. Wir sehen wie die Rüstungsausgaben weltweit steigen. Wir sollen mit friedlichen Waffen für eine gerechte Welt streiten. Die Toten der Kriege mahnen uns. Sie erinnern, dass Friede kein Selbstverständlicher Zustand ist."


Vor der Gedenkfeier verteilte Pastor Armin Schmersow eine beeindruckende Grafik von Wilfred Edward Salter Owen (1893 bis 1918). Er war ein britischer Dichter und Soldat und gilt als der bedeutendste Zeitzeuge des Ersten Weltkriegs in der englischen Literatur.

Nach dem Trompetensolo "Ich hatt‘ einen Kameraden" gespielt von Andreas Schmidt, folgte die Kranzniederlegung von Kränzen der Hansestadt Lübeck, des SPD Ortsvereins Travemünde, des Gemeinnützigen Vereins zu Travemünde e.V., der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde, des Kyffhäuserbundes gemeinsam mit dem Verband der Reservisten, der CDU Travemünde, des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) OV Travemünde und der Travemünder Liedertafel von 1843 e.V.. Nach dem Choral »Lobe den Herren« sprach der RK-Vorsitzenden Ben Beuthien die Schlussworte. Er erinnerte daran, dass in der immer größer werdenden Zahl von Konflikten auch deutsche Soldatinnen und Soldaten eingesetzt seien. Er wünsche ihnen, dass sie alle heil und gesund wieder zu uns nach Hause zurückkommen. Mit dem "Lied der Deutschen", 3. Strophe, endete das feierliche Gedenken.

Autor: KEV

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.