Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 17. Juli 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

22.11.2017 09.24


Hansemuseum verabschiedet Sonderausstellung

Zum Abschluss der Ausstellung "Geld. Macht. Glaube." im Europäischen Hansemuseum wird Kurator Dr. Tillmann Bendikowski am Sonntag ein Fazit ziehen. Anschließend besteht die Möglichkeit zu Gesprächen bei einem Glas Wein. Der Eintritt ist frei.

"Was ist Ihnen persönlich wichtiger: das Geld oder der Glaube?" Diese und weitere kontroverse Fragen durften Besucherinnen und Besucher in den letzten Wochen im Europäischen Hansemuseum beantworten – und so ihre persönliche Einschätzung zur Reformation abgeben. Der interaktive Umfragebildschirm ist Teil der Sonderschau "Geld. Macht. Glaube. Reformation und wirtschaftliches Leben", die seit dem 8. September im Beichthaus zu sehen ist. Unter den zahlreichen Ausstellungen, die zum 500-jährigen Jubiläum der Glaubensspaltung in Deutschland gezeigt wurden, beleuchtet das Europäische Hansemuseums die ökonomischen Aspekte der Reformation, die sich zum Beispiel im erbitterten Streit um den Kirchbesitz oder in umfangreichen Flüchtlingsbewegungen äußerten. Auch die Vielzahl an Reformationen wird durch einen besonderen Fokus auf den europäischen Kontinent unterstrichen. So eröffnet sich eine Perspektive auf die Glaubensspaltung, die weit über Luther und seinen vermeintlichen Thesenanschlag hinausgeht und bis zu Voltaires Gedanken zu einer praktischen Toleranz reicht.

Am Sonntag, den 26. November 2017, dem letzten Ausstellungstag, lädt das Europäische Hansemuseum alle Interessierten ein, die Ausstellung gemeinsam mit Kurator Dr. Tillmann Bendikowski zu verabschieden und ein Resümee der vergangenen Monate zu ziehen. Dabei kann nicht nur ein letzter Blick in die Sonderschau geworfen werden, sondern es werden im Besonderen auch die Ergebnisse der Umfrage betrachtet. Wie stehen Geld, Macht und Glaube für die Gäste der Sonderausstellung in Beziehung zueinander? Und wäre die Welt ohne Religionen vielleicht sogar eine friedlichere Welt? Bei einem Glas Wein klingt die Ausstellung in entspannter Atmosphäre aus und es besteht Gelegenheit, mit dem Kurator ins Gespräch zu kommen.

Die Finissage beginnt um 17 Uhr und findet direkt in der Sonderausstellung im Beichthaus statt. Der Eintritt ist frei (ab 17 Uhr), Anmeldungen werden gerne unter 0451/8090990 oder invitation@hansemuseum.eu entgegengenommen.

Autor: EHM/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.