Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 21. Februar 2018






Abschied von Tenor Henner Leyhe

Noch einmal großes Publikum für Henner Leyhe. Die Familie, Freunde und Verehrer des Tenors waren am Freitag nicht zu einem Konzert gekommen, sondern um sich von ihm zu verabschieden. Leyhe, gebürtiger Lübecker, war um Alter von 70 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Peter Cornelius Jansen, Pastor im Ruhestand und Freund der Familie, leitete die Trauerfeier in der St. Gertrudkirche am Stadtpark. Seiner Ansprache legte er ein Wort aus dem 4. Psalm zugrunde: "Ich liege und schlafe ganz mit Frieden, denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne." Leyhe sei im Vertrauen auf seinen Gott heimgegangen, sagte der Prediger und verwies darauf, dass der Verstorbene in der Familie und im Beruf viel Gutes und Schönes erfahren habe.

Seine letzten Tage verbrachte er im Kreise der Familie, zu der neben Ehefrau Gabriele zwei Töchter mit ihren Ehemännern und vier Enkel gehören. Das Haus am Adolfplatz, in dem er und seine Familie lebten, ist auch Leyhes Geburtshaus, war seit Kindertagen sein Lebensmittelpunkt, auch wenn Konzertreisen und Auftritte ihn nicht nur durch Deutschland, sondern auch ins Ausland führten.

Studiert hat Henner Leyhe Geschichte und Romanistik. Aber nach dem Abschluss in diesen Fächern brach seine Leidenschaft für die Musik, insbesondere für den Gesang durch. Als lyrischer Tenor war er etliche Jahre am Lübecker Theater engagiert, sang auch bei den Eutiner Festspielen oder an der Hamburgischen Staatsoper.

Dabei lag ihm nicht nur der Bühnen- und Liedgesang, sondern auch die geistliche Musik am Herzen. Viele Male sang er große Partien in den Passionen von Johann Sebastian Bach. Kürzlich habe ihm ein Bekannter gesagt, so erzählte Pastor Jansen, dass er jedes Mal, wenn er die Johannes-Passion höre, er als Evangelist die Stimme von Henner Leyhe im Ohr habe. Diese Partie sang Leyhe mehrere Male auch bei der Lübecker Knabenkantorei, wo er als Junge erste musikalische Erfahrungen gesammelt hatte.

Im Jahre 1984 bekam Leyhe einen Lehrauftrag für Gesang und Fachdidaktik an der Lübecker Musikhochschule. Von 1986 bis 1993 war er als Gesangspädagoge an der Universität Kiel tätig und seit 1994 für 15 Jahre Professor für Gesang an der Musikhochschule in Köln. Seine Tochter Katharina ist in die Fußstapfen des Vaters getreten und hat sich inzwischen als Konzertsängerin einen Namen gemacht. Henner Leyhe wurde auf dem Burgtorfriedhof zur letzten Ruhe gebettet.

In St. Gertrud wurde am Freitag Abschied von Henner Leyhe genommen.

In St. Gertrud wurde am Freitag Abschied von Henner Leyhe genommen.


Text-Nummer: 118745   Autor: TD   vom 02.12.2017 09.45

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.