Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 19. Juni 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
19.06.2018, 0.01 Uhr: Harry Kane rettet England mit Doppel-Schlag – und Schweden macht Druck
18.06.2018, 23.47 Uhr: F.C. Hansa Rostock verpflichtet Max Reinthaler
18.06.2018, 21.03 Uhr: „Interessante Zeit“ zu Ende: Christoph Schlichting in die dritte Liga
18.06.2018, 17.59 Uhr: Verdienstmedaille für Carsten Engelbrecht
18.06.2018, 17.15 Uhr: Medaillenregen für Lübecker Leichtathleten

+++ HL-live.de - Archiv +++

04.12.2017 11.15


Deutsche Meisterschaften im Ultimate Frisbee iin Lübeck

Am Samstag und Sonntag hat die 2. Liga Nord der Deutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee in Lübeck in der Sporthalle des Johanneums stattgefunden. Gastgeber waren das Baltimate-Team, das sich seinen Platz in der zweithöchsten Liga sichern konnte.

"Baltimate", die Ultimate Frisbee Mannschaft des LBV Phönix, hat sich in dieser in Turnierform ausgetragenen zweithöchste deutsche Spielklasse gegen sieben andere Mannschaften aus dem Norden behauptet, sich bis ins Halbfinale gespielt und letztlich souverän die Klasse gehalten. Die Lübecker sind damit weiterhin der einzige Vertreter aus Schleswig-Holstein oder Hamburg in den ersten beiden deutschen Hallen-Ligen der geschlechtergemischten Teams.

Das Turnier begann für die Adlerträger und Adlerträgerinnen denkbar unglücklich, da sie im ersten Spiel nach langer Führung gegen den Erstliga-Absteiger aus Dresden letztlich mit 15:14 unterlagen. Die darauffolgenden Spiele gegen "Disckick" aus Berlin und "Torpedo Phönix" aus Dortmund konnten aber relativ souverän siegreich gestaltet werden, so dass "Baltimate" bereits am Samstag als Halbfinalist außer Abstiegsgefahr war. Im Halbfinale am Sonntagmorgen waren die späteren Turniersieger und damit Erstliga-Aufsteiger "Hundflachwerfen" aus Berlin aber zu stark und so blieb den Lübeckern nur noch das Spiel um Platz 3. Das letzte Spiel des Tages misslang "Baltimate" leider vollkommen, so dass eine deutliche Niederlage gegen die Hallenser "Hallunken" hingenommen werden musste. Ab Ende steht aber ein ungefährdeter 4. Platz, der zuvor nicht unbedingt zu erwarten gewesen war und der die Ligazugehörigkeit für ein weiteres Jahr sichert.

Bei dieser Hallen-DM wurde mit der 175 Gramm wiegenden Frisbeescheibe in geschlechtergemischten Teams und 5 gegen 5 gespielt. Ziel ist es bei der Sportart durch geschicktes Passspiel mit der Scheibe ohne Gegner- oder Bodenkontakt in die gegnerische Endzone zu gelangen (ähnlich American Football). Dabei ist das Spiel aber komplett körperlos angelegt und wird bis hoch zu Europa- und Weltmeisterschaften komplett ohne Schiedsrichter gespielt. Gibt es Regelverstöße regeln das die Spieler auf dem Feld selbstständig, was zu den allermeisten Fällen auch sehr gut klappt, da sich alle Spieler des Gebots der Fairness und des Respekts gegenüber dem Gegner und der Sportart selber verpflichtet sehen.

Die Lübecker Mannschaft "Baltimate", die sich ursprünglich aus dem Hochschulsport der Lübecker Hochschulen gebildet hat, gibt es seit rund 20 Jahren und hat inzwischen eine Heimat als eigene Abteilung innerhalb des LBV Phönix gefunden. 2014 ist die Mannschaft in Bonn überraschend in die zweite Liga Deutschlands aufgestiegen und hat seit dem in Dresden (2015) und Bochum (2016) und nun in Lübeck die Klasse halten können.

Alle Ergebnisse und Spieldaten sind auf der offiziellen Seite des Deutschen Frisbee Verbandes einzusehen: scores.frisbeesportverband.de

Autor: M. Schierenberg

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.