Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 21. Februar 2018






Geisterfahrer verursacht Unfall auf der A1

Am Freitagnachmittag, 1. Dezember, geriet ein 83-jähriger Mann aus Ostholstein mit seinem Renault Kangoo im Bereich der Anschlussstelle Bad Schwartau auf die falsche Richtungsfahrbahn und fuhr dem Verkehr entgegen in Richtung Lübeck Zentrum.

Den Ermittlungen der Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz (PABR) zufolge hatte der 83-Jährige beim Befahren der Autobahn die Orientierung verloren und war gegen 17.10 Uhr auf die falsche Richtungsfahrbahn geraten. Erst als ihm auf der Autobahn die Fahrzeuge entgegen kamen, hatte er bemerkt, dass er falsch fuhr.

Der Ostholsteiner geriet mit seinem Renault auf die für ihn rechte Spur und fuhr mit eingeschaltetem Warnblinklicht über eine Strecke von knapp zwei Kilometern den auf der linken Spur in Richtung Fehmarn befindlichen Fahrzeugen entgegen.

Der Fahrer einer Mercedes E-Klasse konnte einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Renault nur dadurch verhindern, dass er nach rechts auf die mittlere Fahrspur schwenkte, wo es dabei zu einer seitlichen Berührung mit einem VW Golf kam.

Einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeistation Stockelsdorf gelang es schließlich, den in Richtung Lübeck-Zentrum fahrenden Renault auf der Autobahn zu stoppen. Nachdem eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Fehmarn eingerichtet worden war, ließen sie den Fahrer des Kangoo auf der Fahrbahn wenden und begleiteten ihn zurück zur Anschlussstelle Bad Schwartau.

Gegen den 83-jährigen Fahrer des Renault wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt, die Fahrzeugschlüssel und die Zulassungsbescheinigung wurden sichergestellt.

Der 31-jährige Fahrzeugführer des VW Golf sowie der 71-jährige Fahrer der E-Klasse blieben unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Dem auf seiner Fahrt in Richtung Lübeck Zentrum befindlichen Renault Kangoo dürften aufgrund des zu dieser Zeit (17.10 Uhr) vorherrschenden Fahrzeugverkehrs noch weitere Fahrzeuge entgegen gekommen sein, vermutlich ist es sogar zu weiteren Beinahe-Unfällen gekommen. Bei der Regionalleitstelle der Polizei gingen im betreffenden Zeitraum vier Anrufe zum vorgenannten Sachverhalt ein, von denen bisher jedoch erst zwei als Zeugen befragt werden konnten. Etwaige weitere Zeugen des Vorfalls, die sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet hatten, werden gebeten, sich unter 04524/7077-0 beim der Polizei zu melden.

Bei dem Fall des 83-jährigen Renaultfahrers handelte es sich bereits um den zweiten Falschfahrer, mit dem das Autobahnrevier sich am Freitag zu beschäftigen hatte. Bereits in den Nachtstunden des 1. Dezember wurde der Polizei ein Fahrzeug gemeldet, das sich zwischen den Anschlussstellen Bad Schwartau und Lübeck Zentrum entgegengesetzt der Fahrtrichtung in Richtung Hamburg bewegte. Der Fahrer wurde letztlich gegen 1.20 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Lübeck Zentrum von mehreren Sattelzügen an einem Wendemanöver auf der Autobahn gehindert. Die nahezu zeitgleich eintreffenden Funkwagenbesatzungen nahmen den schwedischen Staatsbürger zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen schließlich mit auf die Dienststelle. Gegen den 73-jährigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen musste der Falschfahrer sein Auto auf dem Parkplatz des Revieres stehen lassen, weil sich herausgestellt hatte, dass für den Wagen weder eine gültige Zulassung noch Versicherungsschutz bestand. Er wurde von den Beamten daher am Lübecker Hauptbahnhof abgesetzt.


Text-Nummer: 118799   Autor: PD Lübeck/red.   vom 04.12.2017 14.52

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.