Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 20. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

20.12.2017 19.00


Pflege: Junge Albaner helfen in Lübeck

In Deutschland und Albanien könnte die Situation aktuell nicht unterschiedlicher sein: Hier gibt es viele ältere, pflegebedürftige Menschen und wenig Pflegepersonal, dort hingegen viele qualifizierte Fachkräfte und wenig Senioren, die versorgt werden müssen. Durch ein Projekt der Dekra können jetzt beide Seiten profitieren.



Das Projekt bietet gut ausgebildeten Pflegekräften aus Albanien die Chance auf eine gute berufliche Zukunft. "Die Dekra sucht Partner in Deutschland, die Pflegekräfte beschäftigen möchten und qualifiziert dann albanische Pflegefachkräfte für die Arbeit in Deutschland", sagt Geschäftsbereichsleiterin Doreen Boniakowsky von der Vorwerker Diakonie. "Denn für diesen Personenkreis sind die Chancen auf dem albanischen Arbeitsmarkt gleich null." Gleichzeitig besteht in Deutschland bereits ein akutes Problem, freie Stellen im Pflegebereich mit Fachkräften wieder zu besetzen. "Auch wir kennen die Herausforderung – es wird immer schwerer, Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen. Deshalb haben wir entschieden, uns mit der Dekra zusammen zu tun."

Nach mehreren Besuchen in Albanien und vielen Gesprächen wurden nun 21 albanische Fachkräfte von der Vorwerker Diakonie eingestellt. Vorher aber mussten diese Männer und Frauen ihre Qualifikation auch in Deutschland nachweisen. Außerdem mussten sie Deutschsprachkenntnisse erwerben. "Die Dekra kümmert sich um die notwendige Qualifizierung und Prüfung in Deutschland", so Boniakowsky. "Anschließend nehmen sie ihre Arbeit in unseren Einrichtungen und Diensten auf. Selbstverständlich werden sie tariflich genauso vergütet wie alle anderen Pflegekräfte in der Vorwerker Diakonie."

Mittlerweile sind die neuen Pflegefachkräfte angekommen. "Wir haben Wohnraum vermittelt und inzwischen fühlen sich die neuen Kollegen schon ein wenig Zuhause", so Boniakowsky. "In den Einrichtungen sind sie herzlich empfangen worden." Genauso wie von Gabriele Schopenhauer: Die Lübecker Stadtpräsidentin ließ es sich nicht nehmen, sie am Mittwoch im Audienzsaal des Rathauses zu begrüßen. "Es ist mir ein großes Anliegen, Sie alle kennenzulernen", so Schopenhauer. In ihrer Rede brachte sie ihren Gästen die Geschichte der Stadt nahe und berichtete unter anderem über die vielen kulturellen Vorzüge Lübecks. "Unsere neuen Pflegekräfte hatten viel Spaß bei dem Treffen – das war eine schöne Geste der Stadtpräsidentin", so Boniakowsky.

Neben ihrer Arbeit nehmen die Albanerinnen und Albaner weiter an einem Sprachkurs teil, der von der Vorwerker Diakonie organisiert wurde. Außerdem gibt es Angebote, über die die neuen Pflegekräfte Lübeck und Umgebung sowie die vielen Dinge, die in Deutschland anders sind als in Albanien, kennenlernen.

Autor: Hendrik Mulert

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.