Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

23.12.2017 12.45


Weihnachten sehen wir den Himmel offen

Mit dem Weihnachtsfest wird die Geburt von Jesus Christus gefeiert. Die tiefe christliche Bedeutung dieser Tage erläutert HL-live.de-Pastor Heinz Rußmann in seinen Gedanken zum Wochenende.

Weihnachten haben die Hirten über dem Stall in Bethlehem mit dem Jesuskind in der Krippe, den Himmel offen gesehen. Sie waren Gott ganz nahe und sehr froh.

Wie schön ist das Weihnachtsfest, wenn wir das Gefühl haben, dass ich der Himmel über uns öffnet. Wenn Engel, die Boten Gottes bei uns sein können (Lukas 2, 13).

Immer wieder ist der geöffnete Himmel eine religiöse Erfahrung, die froh macht. Einer der größten Philosophen, I. Kant, hat mal alle Gottesbeweise rein logisch widerlegt. Aber eine religiöse Erfahrung, eine höhere Instanz erlebte er immer wieder durch den bestirnten Himmel und durch seine Seele mit dem Gewissen. Auch ich verbürge mich für eine solche intensive Gotteserfahrung früher mal nachts mitten in Schweden an einem See.

Man kann den Himmel mit seinen Sternen mit leerem Blick interessiert ansehen als Ergebnis des Urknalls. Man kann den bestirnten Himmel aber auch fasziniert und ergriffen ansehen als Schöpfung des großen Gottes, der auch den Urknall und die Evolution in Gang gesetzt hat. Er allein hat es möglich gemacht, dass Du und ich ein Herz und einen Verstand haben. Dadurch können wir den Schöpfer mit Jesu Worten im Vaterunser als unseren "Unser Vater im Himmel" anreden, lieben, verehren. Ich danke Dir, Gott, für mein und unser Leben und unsere Begabungen und Bewahrungen!

Und Drewermann schreibt wunderbar zu "Vater unser im Himmel": "Du Kraft der Schöpfung, Du übergroße, unauslotbare , Du rätselvolle Wirklichkeit hinter der widersprüchlichen Fülle der Erscheinungen: Dich nennen wir Vater, auf Dich vertrauen wir. Du machst diese Welt zu unserer Heimat. In Dir gewinnen wir Richtung und Weite. Du, so nah wie der Atemwind und so fern wie dir Sterne: Du unser Vater, mache die kleine Erde zu der Wohnsatt Deiner Kinder." (Mt Seite 526)

Weihnachten können wir besonders erfreut sein, dass der Himmel sich öffnet zu Gott und den Engeln. Für sein Kommen. durch seinen Sohn Jesus Christus öffnet sich der Himmel. Gott kommt nicht in irgendwelchen kosmischen Katastrophen, um gebührend beachtet zu werden, sondern als kleines Kind verwandelt in der Futter-Krippe im Stall in Bethlehem. Er will uns nahe sein. Er will unsere Seele anrühren und uns froh machen. Er lebt allmächtig im Weltall und durch Jesus unter uns.

Aus dem anrührenden kleinen Kind wird ja später der Messias, der Heiland und Retter Jesus, der Christus. Er begleitet uns als Freund und Bruder und hilft und vergibt uns. Wenn wir fragen: was würde Jesus jetzt an meiner Stelle tun, gibt er uns den besten Rat. Nach Björn Engholm und anderen engagierten Persönlichkeiten ist Jesus mit seiner Nächsten und Feindesliebe das beste Vorbild für uns alle. Durch Jesus sind auch alleinstehende Menschen nie einsam und allein. Selbst wenn Zweifel uns quälen, ist er bei uns.

Deswegen können wir alle Weihnachten fröhlich feiern als Jesu Geburtstagsfeier. Die schönsten Geschenke bereiten wir Jesus zu seinem Geburtstag, wenn wir viel Liebe verbreiten. Nicht nur für unsere lieben Mitmenschen, die uns beschenken. Besonders auch für die Menschen, die irgenwie im Dunkeln sitzen mit Leid und Not. Durch unsere Liebe und Gottes Liebe öffnet sich auch für sie der Himmel ein Stück weit zur Verbindung mit Gott.

Deswegen wünsche ich uns allen, dass wir Weihnachten trotz allem Trubel erleben, dass der Himmel sich öffnet und Jesus und viele gute Menschen wie Engel bei uns sind!

Frohe Weihnachten und erfreuliche Weihnachts- Gottesdienste mit offenem Himmel mögen uns erfreuen! Und für das neue Jahr die allerbesten Segenswünsche für Sie! Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag!

Das wünscht Ihnen

Ihr HL-live Pastor.de Heinz Rußmann

Vertrauliche Weihnachtsgrüße an heinzrussmann@web.de

Wer nicht zur Kirche geht, kann auch im Heidelberger Predigtforum eine Predigt zu obigen Thema lesen unter www.predigtforum.de von Pfarrer Dr Bek (mit meinem Kommentar).

Autor: red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.