Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

28.12.2017 12.08


Scharbeutz: Zeugensuche nach Verfolgungsjagd

Der Fahrer eines roten Mercedes Kabriolett ergriff am Mittwoch, 27. Dezember, zur Vermeidung einer Kontrolle durch die Polizei die Flucht und brauste mit zeitweilig deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch Scharbeutz.

Um 14.24 Uhr erkannten zwei Beamte der Polizeistation Scharbeutz im Begegnungsverkehr als Fahrer eines roten Mercedes E 320 eine Person wieder, die im Verdacht stand, in der Vergangenheit ohne Fahrerlaubnis gefahren zu sein. Die Beamten wendeten den Funkwagen, um das Fahrzeug und den Fahrzeugführer zu kontrollieren. Dieses Vorhaben wurde von dem Fahrzeugführer offenbar erkannt. Der Mercedes wurde von der Lindenallee auf den Hamburger Ring (B 76) geführt und stark beschleunigt. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit wurde das flüchtige Fahrzeug anschließend über die Ostseestraße und den Badeweg bis in den Muschelstieg geführt, wo es schließlich durch den quer gestellten Funkwagen zum Stehen gebracht werden konnte.

Auf der Fahrt durch die Ostseestraße und durch den Badeweg bis zum Muschelstieg brauste der Mercedes bei dort zulässigen 30 km/h mit (vom Tacho des Funkwagens abgelesenen) 70 – 80 km/h durch den von zahlreichen Tagesgästen und Besuchern bevölkerten Ort, vorbei an Fußgängern und Familien mit Kindern, auch in Bereichen, wo die Sicht des Fahrers durch Gebäude und Bewuchs erheblich beeinträchtigt war.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass dieser ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr geführt hatte, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Dem 57-jährigen wurde die Weiterfahrt mit dem Pkw untersagt, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

Der Pkw wurde in amtliche Verwahrung genommen und auf einer Liegenschaft der Gemeinde Scharbeutz verschlossen abgestellt.

Vonseiten der Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Führens eines Fahrzeuges ohne die erforderliche Erlaubnis und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Zeugen der Verfolgungsfahrt und der versuchten Flucht vor der Polizei vom Mittwoch (27. Dezember 2017, 14.24 Uhr bis 14.40 Uhr) werden gebeten, sich unter 04503/35720 bei der Polizeistation Scharbeutz zu melden.

Autor: PD Lübeck

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.