Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

29.12.2017 11.56


Dr. Eike Barschel: Tod des Bruders wird nie aufgeklärt

Ein Fernsehteam von Spiegel TV rückte mit viel Technik im Lübecker Ratskeller an. Grund dafür ein neuer TV-Film zum Thema Uwe Barschel. Dazu hat sich auch Dr. Eike Barschel, der Bruder des verstorbenen Politikers, nach langer Zeit wieder geäußert. Er erwartet nicht, dass die Todesumstände aufgeklärt werden können.

Der vor 30 Jahren verstorbene CDU Politiker sorgt auch heute immer noch für Schlagzeilen. Die Zeitzeugen für den Dreh von Spiegel TV sind der ehemalige Leitende Oberstaatsanwalt Heinrich Wille, der mit seinem Buch "Ein Mord der keiner sein durfte" für viel Aufsehen sorgte und - nach langer Zeit wieder einmal in der Öffentlichkeit - Dr. Eike Barschel, der Bruder des ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein. Dieser kam auf Initiative von Heinrich Wille extra zum Dreh in die Hansestadt.

Auf die Frage, ob es denn aus seiner Sicht etwas Neues zu dem Fall gäbe, erklärte Dr. Barschel gegenüber HL-live.de: "Im Bezug auf das Buch von Patrick Baab (NDR) muss ich feststellen, dass es vielleicht eine allumfassende Zusammenfassung ist, aber richtig Neues für mich steht da nicht drin. Ich habe keine neuen Informationen, aber die vorhanden zeigen mir, dass meine Anfangsthesen die ich schon am Todestag vertreten habe richtig sind und bisher nicht widerlegt werden konnten. Ich bin der Überzeugung, dass da Geheimdienste involviert sind, und es für einzelne Personen unmöglich ist das aufzuklären."

Hier hören Sie das Interview mit Dr. Barschel:


Heinrich Wille sagte im HL-live.de Gespräch: "Es hat mich gefreut, dass Herr Dr. Barschel dabei ist, weil ich denke dies ist eine zeithistorische Geschichte und wenn die unmittelbar Betroffenen noch zur Verfügung stehen, sollte man auch auf sie zurückgreifen."

Hier hören Sie das Interview mit Heinrich Wille:


Einige Aspekte zu seiner Mordthese wird Wille in dem TV Gespräch noch einmal ausführlicher darstellen und so kann man gespannt sein, ob nicht vielleicht doch etwas Neues dabei heraus kommt. Im Fernsehen wird der Film Anfang nächsten Jahres zu sehen sein.

Autor: H.L.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.