Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 17. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

04.01.2018 10.55


Lebendiger Jahresauftakt beim liberalen Stammtisch

Die Tradition des monatlichen Liberalen Stammtisches in Travemünde setzt sich auch in gewohnter lebendiger Weise im neuen Jahr fort. Dies zeigte sich bereits bei der ersten Veranstaltung am Mittwoch, 3. Januar.

Gast war der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft, Thomas Rathcke. In lockerer Atmosphäre, so der baupolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Thomas-Markus Leber, der stets die Rolle des Gastgebers und Moderators des Stammtisches übernimmt, sollen auch weiterhin tagesaktuelle Themen aus Travemünde, aus Lübeck und aus der Landes- und Bundespolitik diskutiert werden. Es gehört zur Tradition, dass nach liberaler Art oft keine feste Tagesordnung eingebracht wird, sich dafür aber schnell eine Struktur durch die örtlich bewegenden politischen Themen einstellt.


Thomas-Markus Leber (links), baupolitischer Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion und Gastgeber sowie Moderator des Liberalen Stammtisches, Thomas Rathcke, Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft.

Kurze Statements gab es zum erfolgreichen Open Air Event des Neujahrgartens und auch zur aufgekommen Diskussion, ob Feuerwerke eingeschränkt oder sogar verboten werden sollen. Dies vor dem Hintergrund der aufgekommenen Diskussion über den hohen Feinstaubanteil, den die Feuerwerkskörper einbringen. Einen breiten Raum nahmen die Entwicklungen im Vorfeld der kommenden Kommunalwahl ein, in der besonders eine neue politische Gruppierung im Vordergrund stand. Ihren Zuspruch würde diese Bewegung daraus ableiten, dass die Bürger den Streit der Parteien untereinander leid seien, vor allem gehört werden wollten und sich ein konfliktfreieres politisches Umfeld wünschten. Dieses zu schaffen wäre der Eindruck, den die "Unparteiischen" derzeit erweckten und mit vielen und kaum erfüllbaren Versprechungen verknüpfen würden. Es müsse daher, so Fraktionsvorsitzender Thomas Rathcke, mehr Aufklärung der Bürger dafür sorgen, dass diesen überwiegend haltlosen Versprechungen sehr viel kritischer zu betrachten seien. Auch die Presse müsse hier mehr aufklärend tätig sein. Allerdings, so wurde dem entgegen gehalten, dass die Presse nur das auf greifen könne, was in das politische Geschehen eingebracht würde. Hier aber bestünde die Möglichkeit, besonders komplexe Zusammenhänge im Einzelfall durch kurze Statements zu erklären. Dies, so ergab eine längere Diskussion, wäre zum Beispiel dem Verständnis des komplizierten Haushaltes förderlich.

Einen breiten Raum nahmen auch Beiträge ein, wie die Wünsche der Bürger gehört und auch umgesetzt werden könnten. Kritisch wurde die Arbeit der LTM angesprochen, auf die aber die Politik wegen der Rechtsform kaum einen Einfluss nehmen könne. Ein Weg, wie Bürger sich in der aktuellen Politik einbringen könnten, wäre die Einrichtung von Ortsbeiräten. Es gab in der Runde Stimmen, wonach die Wirkung dieser Ortsbeiräte als recht gering einzustufen sei.

Zu einer interessanten Einschätzung des in Travemünde gut funktionierenden Ortsrates kam Fraktionsvorsitzender Thomas Rathcke. Er berichtete aus seinem politischen Umfeld, dass der Travemünder Ortsrat von der Politik in Lübeck respektiert würde und ein nicht unerhebliches politisches Gewicht habe. Die Themen des Abends schienen auch nach zweistündiger Dauer des Stammtisches kein Ende nehmen zu wollen. Vieles hätte noch eingehender diskutiert werden können, so beispielsweise der Komplex der Zweischiffigkeit der Trave und der damit im Zusammenhang stehende Bau eines Hotels an der Kohlenhofspitze.

Gastgeber Thomas-Markus Leber bat schließlich seine Gäste die FDP bei ihrem parteipolitischen Programm für die kommende Kommunalwahl mit Travemünder Themen zu unterstützen. Spontan wurden unter anderen genannt einen weiteren Zugang zu Travemünde durch die Reaktivierung der Travemünder Landstraße zu schaffen und sich vor allem für ein funktionierendes Verkehrskonzept in Travemünde einzubringen.

Thomas-Markus Leber lud zum nächsten Liberalen Stammtisch am 7. Februar 2018 ein und versprach einen attraktiven Gast. Den Namen nannte er nicht, befürchtete aber schon jetzt, dass die Sitzplätze kaum ausreichen würden, nachdem kurz vor dem Termin eingeladen und das Geheimnis gelüftet würde.

Autor: KEV

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.