Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 25. Februar 2018






Parkchaos: Kostenlose Busse für Touristen

Seit Monaten wird über die Parkplätze in Travemünde diskutiert. Der Kurbetrieb versucht jetzt einen neuen Ansatz. Touristen sollen in Zukunft Busse und Bahnen kostenlos nutzen können. Und das möglichst an der ganzen Ostseeküste. Das Projekt findet bereits große Zustimmung.



70 Prozent der Urlauber in Travemünde reisen mit dem Auto an. Und mit den neuen Hotels wird die Zahl der Urlauber noch zunehmen. Das Parkplatz-Problem betreffe viele Ostseebäder, berichtet Travemündes Kurdirektor Uwe Kirchhoff, zum Beispiel Scharbeutz. Gemeinsam habe man deshalb eine Idee entwickelt. Die Touristen sollen mit ihrer OstseeCard, der gemeinsamen Kurkarte, auch Busse und Bahnen kostenlos nutzen können. So könnte das Auto bei Ausflügen auf dem Hotelparkplatz stehen bleiben. Auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln würde attraktiver werden.

Kirchhoff hat vom Wirtschaftsministerium und von Nahverkehrsgesellschaft Schleswig-Holstein bereits positive Signale bekommen. Am 24. Januar ist ein erstes Treffen in Kiel geplant. Jetzt gehe es darum, möglichst viele Ostseebäder und Städte von dem Projekt zu überzeugen.

Vorbild für das Projekt ist der Schwarzwald. Dort haben 158 Gemeinden zusammen den kostenlosen Nahverkehr für Urlauber eingeführt. Das sei ausgesprochen erfolgreich, berichtet Kirchhoff. Allerdings sei ein ähnlicher Versuch in Niedersachsen gescheitert.

Die Politik in Lübeck hat die Idee erst einmal zur Kenntnis genommen. "Die Frage ist, was es kostet", meint Andreas Zander (CDU), Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der Bürgerschaft. Und es bleibe die Frage, warum dann nicht ein kostenloser Nahverkehr für alle Bürger eingeführt wird.

Kostenlose Busse und Bahnen sollen den Verkehr in Travemünde und anderen Ostseebädern reduzieren. Fotos: Karl Erhard Vögele

Kostenlose Busse und Bahnen sollen den Verkehr in Travemünde und anderen Ostseebädern reduzieren. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 119428   Autor: VG   vom 09.01.2018 20.13

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.