Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 25. Juni 2018





Lübeck Erleben

+++ HL-live.de - Archiv +++

10.01.2018 12.48


Neues Programm im Haus der kleinen Forscher

Das neue Halbjahresprogramm des Netzwerks "Kleine Forscher Schleswig-Holstein Ost" richtet sich an pädagogische Fachkräfte aus Kitas in Lübeck, Stormarn, Ostholstein, Segeberg und dem Kreis Herzogtum Lauenburg. Spannende Forscherideen und pädagogische Hintergründe erwarten die Teilnehmer der Fortbildungen. Beim praktischen Forschen und Entdecken erfahren sie, wie sie den Forschergeist der Kinder optimal fördern können.

Bereits seit 2015 engagiert sich das Netzwerk für die frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wird getragen von der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Die IHK zu Lübeck unterstützt das Netzwerk durch die kostenfreie Bereitstellung des Büros. Pädagogische Fachkräfte aus 33 Kitas in Lübeck nehmen bereits an dem regelmäßigen Fortbildungsangebot teil. Die Teilnehmer lernen in den Workshops, die Ideen der Kinder aufzugreifen und den Forschungsprozess zu lenken. So finden die Kinder selbstständig Antworten auf ihre Fragen und ihr Selbstvertrauen wird gefördert.

Neu ab diesem Jahr ist die Fortbildung "Informatik entdecken" am 6. März in der IHK. Ob es nun das Ampelsystem ist, das Navigationsgerät im Auto, das Smartphone der Eltern, ein Tablet in der Kita – Kinder wachsen heute in einer Welt auf, die stark digital geprägt ist und sich rasend schnell weiterentwickelt. Sie möchten sie erforschen und mitgestalten und haben viele Fragen: Wie funktioniert ein Roboter? Was passiert, wenn ich den Computer anschalte? Und wie kann ich Botschaften verschlüsseln? In den Fortbildungen vom "Haus der kleinen Forscher" erfahren pädagogische Fachkräfte, wie sie die Fragen der Kinder aus dem Informatikbereich aufgreifen können. Ein Computer ist dafür erst einmal gar nicht nötig: Wichtige Grundlagen der Informatik lassen sich mit Papier und Stift, mit Alltagsmaterialien oder mit reinem Körpereinsatz erfahren.

Netzwerkkoordinatorin Kristina Severin: "Ab diesem Jahr erweitern wir unser Angebot um das Thema ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘. Unser Alltag und unsere Umwelt verändern sich immer schneller und werden immer komplexer. Die Ressourcen unserer Erde sind begrenzt. Für einen verantwortungsvollen Umgang brauchen Kinder die Fähigkeit, vernetzt zu denken: Wie hängen Dinge zusammen? Welche Folgen hat das, was ich tue?"

Die Fortbildung "Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung" findet am 12. Juni in der IHK statt. Kinder können erforschen, welche Vielfalt an Pflanzen und Tieren sie umgibt und wie sie sie erhalten können, aus welchen Materialien ihr Spielzeug besteht, wie es hergestellt wurde oder wie Menschen in anderen Erdteilen ihr Brot backen.

Die Teilnahme an den eintägigen Workshops kostet inklusive der pädagogischen Materialien 25 Euro pro Person. Anmeldungen werden ab sofort von Kristina Severin entgegen genommen unter Telefon 0451/6006-211 oder per E-Mail an kristina.severin@haus-der-kleinen-forscher.de. Das Fortbildungsprogramm ist online unter www.kleine-forscher-sh-ost.de

Autor: IHK

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.