Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 25. Februar 2018






Bahnhofsbrücke: Neubau dauert 3,5 Jahre

In einem Jahr beginnt der Neubau der Bahnhofsbrücke. Und der wird für richtig viel Stau in Lübeck sorgen. Bis Mitte des Jahres 2022 werden die Arbeiten dauern, kündigte die Bauverwaltung am Montag an. Statt vier wird es nur zwei Fahrspuren geben.



Bausenatorin Joanna Glogau kann den Lübecker Autofahrern keine großen Versprechungen machen. Es werde sehr viel Stau geben. Und die Autofahrer werden sehr verärgert sein, sagte sie am Montag im Bauausschuss der Bürgerschaft. Mit umfangreichen Informationen versucht die Bauverwaltung, Verständnis für die Maßnahme zu wecken.

Die 108 Jahre alte Brücke ist marode. Das ist seit längerem bekannt. Um sie wenigstens einige Jahre weiter nutzen zu können, wäre eine Sanierung erforderlich. Für die Dauer von sechs Monaten wären dann ebenfalls nur zwei Fahrspuren nutzbar. Es könne aber auch passieren, dass man dabei feststellt, dass die Brücke doch nicht mehr zu retten ist.

Aktuell wird noch untersucht, ob eine zusätzliche "Umgehungsstraße" zwischen der IHK und der Katharinenstraße möglich ist. Die Aussichten sind sehr schlecht. In der Katharinenstraße müsste zum Beispiel eine Rampe gebaut werden, die bis in den dritten Stock der Wohnhäuser reicht, um die notwendige Höhe für eine Brücke zu erreichen. Viele Häuser wären auch für die Feuerwehr nicht mehr erreichbar. Eine Kostenschätzung soll demnächst vorliegen. Der Preis für eine solche zusätzliche Brücke wäre aber sehr hoch.

Es gibt auch gute Nachrichten: An den Kosten von 19 Millionen Euro beteiligt sich die Bahn mit 7,9 Millionen Euro. Die Stadt bekommt außerdem eine Landesförderung für ihren Anteil von 11,3 Millionen, da die Verkehrssituation verbessert wird. Die neue Bahnhofsbrücke wird sechs Fahrspuren haben. Stadteinwärts gibt es eine durchgehende Busspur, stadtauswärts eine Abbiegespur in die Schwartauer Allee.

Die Stadt möchte Probleme wie bei der Possehlbrücke auf jeden Fall vermeiden. So wurde der Untergrund bereits mit Drucksondierungen untersucht. Und Ärger mit Leitungen wird es auch nicht geben. Die werden in einen Düker unter die Gleise gelegt.

In einem Jahr beginnt der Neubau der Bahnhofsbrücke. Fotos: JW

In einem Jahr beginnt der Neubau der Bahnhofsbrücke. Fotos: JW


Text-Nummer: 119549   Autor: VG   vom 15.01.2018 20.15

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.