Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 23. Juni 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

16.01.2018 16.58


Grüne starten Beteiligung zum Kommunalwahlprogramm

Die Lübecker Grünen stellen ihren Prozess zur Aufstellung des Wahlprogramms für die Kommunalwahl diesmal auf andere Füße. Statt das Programm nur in internen Arbeitsgruppen zu diskutieren, sollen alle Lübeckerinnen und Lübeckern die Möglichkeit bekommen, sich an der Erstellung des Programms zu beteiligen.

Zu den Diskussionsrunden wird daher die Öffentlichkeit über die Medien und über Ankündigungen in sozialen Netzwerken öffentlich eingeladen.

Beim ersten Treffen am 19. Januar werden die Themen Stadtentwicklung, Wirtschaft, Arbeit, Haushalt, Bauen, Sozialer Wohnungsbau und Tourismus diskutiert. Hierzu werden alle Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 19. Januar 2018, 19 Uhr, in den Räumen des CVJM, Große Petersgrube 11, herzlich eingeladen.

Zum Hintergrund erläutern die Kreisvorsitzenden Simone Stojan und Thorsten Fürter:

(")Immer wieder beklagen Menschen, dass die Lübecker Politik ihre Belange nicht ausreichend ernst nimmt. Wir haben in der ablaufenden Wahlperiode dem Protest in der Bürgerschaft immer wieder eine Stimme gegeben. In vielen Fällen konnten wir uns dabei mit unserer Haltung auch durchsetzen, etwa bei der Rettung der Hafenschuppen, dem Erhalt der Grundschule in Groß Steinrade, dem Kampf für mehr Frauen auf den Senatsbänken oder der Rettung der Linden an der Untertrave. Aber es gibt auch Felder, wo wir an fehlenden Mehrheiten gescheitert sind, zum Beispiel bei unserem Einsatz für mehr Lärmschutz auf den Straßen.

Wir wollen wissen: Wo drückt die Leute der Schuh? Was sollte passieren, um unsere Stadt grüner, lebenswerter und gerechter zu machen? Dabei zeichnet uns Grüne aus, dass wir diese Diskussionen nicht im luftleeren Raum führen, sondern einen klaren politischen Kompass haben. Dieser ist dringend notwendig, um politischen Fortschritt in der Stadt zu gestalten. Diskussion um der Diskussion willen ist nicht das, was die Stadt voran bringt.(")

Bruno Hönel, Mitglied in Kreisvorstand der Grünen Lübeck, wurde vom Vorstand beauftragt, den Programmprozess zu koordinieren. Er ergänzt: "Wir werden uns viel Zeit nehmen, um über unsere Inhalte mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Zunächst sind vier Treffen angesetzt, die in den kommenden Wochen immer Freitag um 19 Uhr stattfinden werden. Wenn erforderlich, werden weitere dazu kommen. Wir wollen ein Programm aufstellen, mit dem wir unsere politischen Ziele umsetzten können, zum Beispiel den Schutz von Natur und Umwelt weiter in den Fokus zu rücken, um damit unseren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Zudem wollen wir bessere Bildungs- und Integrationsangebote sowie mehr soziale Gerechtigkeit schaffen. Mir persönlich ist dabei wichtig, dass auch die Interessen der Jüngeren und sozial benachteiligten Menschen gut vertreten werden. Der Schutz der Umwelt und der Einsatz gegen den Klimawandel sind die Themen, die das Leben der Jüngeren nachhaltig prägen werden, wohingegen sozial abgehängten und benachteiligten Personen unter die Arme gegriffen werden muss. Am Ende des Beteiligungsprozesses soll ein Programmentwurf stehen, der den Mitgliedern der Lübecker Grünen auf einer öffentlichen Mitgliederversammlung zur Beratung und Entscheidung vorgelegt wird."

Autor: Grüne

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.