Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 19. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

18.01.2018 15.51


Reisen in die Toskana und nach Südafrika

Zu zwei Multimedia-Vorträgen mit Roland Marske wird am Sonntag, 21. Januar, ins Kolosseum, Kronsforder Allee 25, eingeladen. Um 15 Uhr geht es um "Toskana - Italiens Traumlandschaft", ein weiterer Vortrag befasst sich um 18 Uhr mit "Südafrika - Vom Kap zum Krüger".

Unter dem Markenzeichen "Jules Verne" präsentiert das Fotografen- und Journalisten-Team um den Berliner Fotografen Roland Marske seit vielen Jahren erfolgreich seine einmaligen Dia-Multi-Visions-Shows über die schönsten und interessantesten Regionen der Erde. Am Sonntag gibt es wieder zwei Vorträge:

15 Uhr: Toskana – Italiens Traumlandschaft
Die Toskana ist eine der schönsten Kulturlandschaften der Erde. Seit Jahrhunderten schon zieht es die Italiensüchtigen in diese Traumlandschaft im Herzen Italiens. Es ist eine sanftwellige hüglige Landschaft. Auf ihren Bergkuppen liegen einsame Landgüter und winzige, uralte Dörfer, zu denen schnurgerade Zypressenalleen führen. Silberne Olivenhaine und leuchtend grüne Weinberge lassen kulinarische Genüsse ahnen. Die Toskana verführt mit dem besten Essen und den bekanntesten Weinen Italiens.

Im Norden liegen alpin anmutende Berge, in denen seit der Antike Marmor gebrochen wird. Das Gebirge reicht bis an die Küste des Mittelmeeres, wo endlose Sandstrände, malerische Felsbuchten, bunte Fischerdörfer und die quirligen Strandpromenaden berühmter Seebäder locken – und natürlich die Badeinsel Elba, auf der kein einziges Hochhaus die Strände verunstaltet. Im Süden liegt die Maremma mit menschenleeren Sümpfen und einsamen Bergdörfern, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

In diese Bilderbuchlandschaften eingebettet liegen Städte voller pulsierendem Leben. In der Geschichte versuchten sie sich mit ihrem Kunstreichtum gegenseitig zu übertrumpfen und so klingen ihre Namen heute nach großer Architektur und spektakulären Kunstschätzen. Florenz, die Hauptstadt der Toskana, war eine der führenden Städte der alten Welt. Die bedeutendsten Künstler der Renaissance hatten hier ihre Wirkungsstätte und ihre einstige Pracht und ihr Charme sind bis heute zu spüren. Das mittelalterliche Siena hingegen ist Schauplatz des spektakulärsten und härtesten Pferderennens der Welt.

Die meisterhaften, eindringlichen Bilder, die der Berliner Fotograf und Journalist Roland Marske in einer aufwendig produzierten Multivisionsshow zusammengestellt hat, entführt in diese Sehnsuchtslandschaft und zeigt, was sie so einzigartig macht.

18 Uhr: "Südafrika – Vom Kap zum Krüger"
Der Himmel weit, die Hoffnung groß und das Leben eine Herausforderung: Das ist Südafrika, eine bunt gemischte Nation mit elf offiziellen Sprachen und landschaftlich so vielfältig wie ihre Bewohner. Der Berliner Fotojournalist Roland Marske ist 10.000 Kilometer kreuz und quer durch das Land gereist und hat die faszinierenden Gegensätze des Landes meisterhaft mit seiner Kamera eingefangen. Auf Großbildleinwand projiziert und mit dem für Marske unverkennbaren, eigenen humorvollen Scharfsinn packend kommentiert, entfalten die Bilder eine Wirkung, bei der man sich der Größe und Weite der Natur so nahe fühlt, als sei man bei dier Reise selbst dabei gewesen.

Das Abenteuer Südafrika beginnt im Schatten des weltberühmten Tafelbergs im quirligen Kapstadt und führt zunächst zum sturmumtosten Kap der Guten Hoffnung, zu den gigantischen und erstaunlich neugierigen Walen vor der Küste von Hermanus und durch das gemütliche Kapland mit seinen wildromantischen Tälern und Weingütern. Ganz andere Facetten zeigt das Land in der Karoo, eine riesige, atemberaubende Halbwüste, in der wir den wilden Tieren Afrikas erstmals ganz Nahe kommen. Wieder an der Küste geht es entlang des Indischen Ozeans auf der traumhaften Garden Route an die Wild Coast. Dabei wechseln einsame Strände, Urwälder, kleine Badeorte und spektakuläre Nationalparks einander ab. In Durban erleben wir noch einmal kosmopolitisches Großstadtflair, bevor wir in die wilden Drakensberge weiterreisen. Hoch oben, versteckt in diesem kargen, unzugänglichen Teil Afrikas, liegt das kleine Königreich Lesotho, das wir über den legendären Sani-Pass erreichen.

In der subtropischen Provinz Kwazulu Natal, dem Land der stolzen Zulu-Krieger, jagt ein Reisehöhepunkt den anderen. Neben wilden Tieren und exotischen Pflanzen bezaubert hier vor allem die Ursprünglichkeit des schwarzen Afrikas. Der Weg nach Norden führt durch Swasiland. In dem kleinen souveränen Staat herrscht einer der letzten absolut regierenden Könige Afrikas. Es folgt der Blyde Canyon, eine der überwältigendsten Landschaften des schwarzen Kontinents. Und dann: Der riesige Krüger Nationalpark, für viele das Highlight ihrer Südafrikareise. Hier begegnen sie uns alle nocheinmal hautnah: Löwen, die selten gewordenen Nashörner und riesige Elefantenherden neben vielen anderen Wildtieren. Die Reise endet in Johannesburg, der größten Stadt Südafrikas. Hier spiegeln sich die Gegensätze des Landes noch einmal besonders krass wider, als wir die Bewohner durch das größte Township des Landes begleiten, durch Soweto.

Eintrittskarten für diese Multi-Visions-Show gibt es im Vorverkauf oder an der Abendkasse. Das Fernweh gibt es gratis dazu – garantiert!

Autor: Veranstalter

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.