Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 21. Juni 2018





Lübeck Erleben

+++ HL-live.de - Archiv +++

22.01.2018 16.19


Ernährungswirtschaft: Fachkräfte in der Region halten

Die Initiative "foodRegio" der Ernährungswirtschaft in der Region wirbt mit neuen Maßnahmen nach Fachkräften. So können Bewerber, die eine Stelle nicht bekommen haben, ihre Bewerbung über eine Datenbank anderen Betrieben zugänglich machen.

Seit seiner Gründung 2005 beschäftigt sich foodRegio intensiv mit dem Thema "Fachkräftegewinnung und -Sicherung". In Zeiten von fehlenden Nachwuchskräften und Leaving Experts hat es sich das in Lübeck ansässige Netzwerk daher zur Aufgabe gemacht, seine mittlerweile rund 70 Mitgliedsunternehmen aus allen fünf norddeutschen Bundesländern aktiv bei der Akquise von "klugen Köpfen" zu unterstützen.

Mit der Kampagne "Werde Foodstarter" wurde bereits eine erfolgreiche Initiative ins Leben gerufen, die vor allem jungen Leuten die Attraktivität der Branche und die Vielfalt an Berufsbildern in der regionalen Ernährungswirtschaft aufzeigen soll.

Um an diese positive Entwicklung anzuknüpfen und um weitere Mehrwerte für die Netzwerkmitglieder zu generieren, wurde Ende 2017 in Kooperation mit den Unternehmen nun erfolgreich ein eigenes Stellenportal sowie eine nur für Mitglieder zugängliche Bewerberdatenbank in den foodRegio Webauftritt implementiert.

Über das foodRegio Stellenportal haben die Unternehmen die Möglichkeit, ihre aktuellen Stellenausschreibungen zu veröffentlichen und können so einen weiteren, attraktiven Kanal zur Bewerbung ihrer freien Vakanzen nutzen.

Neben dem öffentlich zugänglichen Stellenportal verspricht vor allem der innovative Charakter der internen Bewerberdatenbank für die Mitgliedsunternehmen einen deutlichen Mehrwert. Die Idee dahinter: foodRegio Unternehmen erhalten je nach aktueller Marktlage mehrere gute bis sehr gute Bewerbungen auf ihre Stellenausschreibungen. Da jedoch in der Regel nur eine Stelle zu besetzen ist, sollen foodRegio Personalleiter ausgewählte Bewerber, die eine Absage erhalten, einladen können, ihr Profil in die foodRegio Bewerberdatenbank im geschützten Mitgliederbereich hochzuladen. Falls eines der anderen foodRegio Mitgliedsunternehmen auf dieser Position eine entsprechende Vakanz hat, kann es auf das angelegte Bewerberprofil zugreifen und den Bewerber bei Bedarf kontaktieren.

Hochqualifizierte Fachkräfte sollen so in der Region gehalten werden.

Autor: foodregio/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.