Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 25. Mai 2018






Kita trifft auf Seniorenheim

Im Rahmen des Projekts "Generationsbrücke in Lübeck" verbringen Kinder und ältere Menschen aus zwölf Lübecker Kindertagesstätten und Senioreneinrichtungen Zeit miteinander. Am Mittwoch besuchten die Kita-Kinder Rudolf-Groth-Park die Bewohner des PflegeZentrums Travemünder Allee.


Uwe Both, Vorstand des Fördervereins des PZTA, Wolfgang Poetschke, Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung, Sven Nagrotzki, Vorstand, Antje Roepke - Geschäftsführerin des Pflegezentrum, und Annalena Löw, Projektleiterin der Sparkassenstiftung, sind mit dem Projekt sehr zufrieden.

Nach dem Konzept "Generationsbrücke Deutschland" (GBD) entstehen feste Partnerschaften zwischen einem Kind und einem älteren Menschen. Die GBD ist eine gemeinnützige Organisation aus Aachen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jung und Alt zusammenzuführen. Sie initiiert und begleitet seit 2009 Begegnungen zwischen Bewohnern von Senioreneinrichtungen und Kindern. Im Mittelpunkt steht dabei, die Lebensfreude aller Beteiligten zu erhöhen.

Das in Lübeck von der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung finanzierte Konzept sieht vor, die Kinder altersgerecht auf die Begegnungen vorzubereiten. Binnen eines Kita-Jahres treffen sich Kinder und ältere Menschen in der Gruppe. Darüber hinaus entstehen feste Partnerschaften zu zweit. Die Paare verbringen aktiv Zeit miteinander, unterhalten sich, basteln und spielen gemeinsam. Für die pflegebedürftigen Menschen bringen die Aktivitäten positive Abwechslung und Freude in den Heimalltag. Für die Kinder ist ein früher Kontakt mit dem Alter und damit verbundenen Einschränkungen eine wertvolle Lebenserfahrung.

Wolfgang Pötschke, Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung, ist überzeugt von dem Projekt: "Es ist leider nicht selbstverständlich, dass Jung und Alt sich in ihrem Alltag begegnen und das notwendige Verständnis füreinander aufbringen. Gegenseitiges Kennenlernen zum Abbau von Berührungsängsten kann bei Kindern schon die Entstehung von Vorbehalten und Unsicherheiten verhindern."

Antje Roepke, Geschäftsführerin des PflegeZentrums Travemünder Allee (PZTA), freut sich über den Projektstart: "Die Kooperation zwischen dem PZTA und der Kita Rudolf-Groth-Park besteht schon seit etwa zehn Jahren. Die bisherigen Treffen haben allen Beteiligten Freude bereitet, hatten aber bislang einen Vorführcharakter - die Kinder waren die Akteure und die Bewohner die Zuschauer. Bei der Generationsbrücke in Lübeck steht das aktive Miteinander der Generationen, also die feste Partnerschaft in einer festen Gruppe, im Vordergrund. Durch den Aufbau einer persönlichen Beziehung zwischen dem Kind und dem Bewohner kann nun über die Begegnungen ein neuer Schwerpunkt gefunden werden, dem wir gespannt entgegensehen."

Am Mittwoch fand im Beisein von Organisatoren und Sponsoren das erste Treffen statt. Fotos: RB

Am Mittwoch fand im Beisein von Organisatoren und Sponsoren das erste Treffen statt. Fotos: RB


Text-Nummer: 119886   Autor: Stiftung/red.   vom 31.01.2018 16.38

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.