Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 21. Februar 2018






Grenzmuseum startet mit Schwung in den Frühling

Wenn Ingrid Schatz und ihre ehrenamtlichen Mitstreiter zur Saisoneröffnung in das Grenzmuseum einladen, ist natürlich ganz Schlutup dabei und interessierte Kreise aus der weiteren Lübecker Umgebung und aus Mecklenburg stoßen dazu.



Auch der Leiter der Grenzdokumentationsstätte Schlagsdorf war selbstverständlich dabei, denn demnächst werden einige Projekte aufgelegt, an denen sich endlich alle gemeinsam mit ihren unterschiedlichen Ansätzen beteiligen.

"Schlutup wird aber Schlutup bleiben", betonte Ingrid Schatz unter dem Beifall der Anwesenden, die sich aus interessierter Öffentlichkeit und Politikern fast aller in der Bürgerschaft vertretener Parteien zusammensetzten. Auch Detlef Stolzenberg, der erst vor den Toren des Rathauses steht und als Unterstützer des Grenzmuseums gilt, war mit seiner kleinen Tochter erschienen.

Die "Mädels von der Grenzdokumentationsstätte" hatten sich mit einheitlichen Outfits richtig schick gemacht für den Besucheransturm und verteilten Kaffee, Punsch, leckeren Kuchen und Schnittchen. "Die Schmalzbrote gehen weg, so schnell können wir gar nicht gucken", stellten sie fachfraulich fest.

"Wo ist meine Kiste?", fragte Ingrid Schatz dann mitten durchs Gewühl, denn für ihre Ansprache musste sie irgendwie mit dem Kopf über die Besuchermenge. Am Ende wurde sie kurzerhand auf einen Stuhl gehievt. Alle kamen im großen Raum zusammen um zu hören, wie sie den Mitarbeitern und Unterstützern dankte, und einen Ausblick auf die künftigen Aktivitäten gab. Offenbar hat man ihr sogar ein ehemaliges Agrarflugzeug angeboten, dass seinerzeit einmal als Hilfsmittel zur Flucht über die Grenze diente. Das würde man gern aufstellen, wenn es denn ginge.

Da der Einsatz für das Grenzmuseum für alle Beteiligten eine Herzensangelegenheit ist, holte Ingrid Schatz am Ende Schokoladenherzen, versehen mit einem persönlichen Dankeschön aus ihrem Korb und überreichte sie an ihre hilfreichen "Mädels" unter großem Beifall der zahlreichen Besucher. Und die sollten noch zahlreicher werden, denn mitten in der Menge wurde Ingrid Schatz informiert, dass der gemeinnützige Verein Schlutup nach seiner eigenen Veranstaltung noch geschlossen beim Grenzmuseum vorbeischauen wird. Ingrid Schatz lächelte dankbar in sich hinein, und freute sich, dass auf 'ihre' Schlutuper eben Verlass ist.

Ab dem 9. Februar ist das Museum wieder freitags und samstags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr, für Besucher geöffnet. Es befindet sich am Ortsausgang von Schlutup in Richtung Selmsdorf.

Das Team vom Grenzmuseum hat die Winterpause beendet. Fotos: Harald Denckmann

Das Team vom Grenzmuseum hat die Winterpause beendet. Fotos: Harald Denckmann


Text-Nummer: 119967   Autor: Harald Denckmann   vom 04.02.2018 16.25

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.