Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 21. Februar 2018






Neue Pastorin in St. Lorenz Nord

Der erste Tag war lang, aber voller Begegnungen: Büro einrichten, Verabredungen mit dem Kollegen, ein Gespräch mit der Gemeindesekretärin, Termine für zwei Trauerfeiern und eine Taufe. Vanessa Poepping ist seit dem 1. Februar 2018 Pastorin in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord. Am Sonntag, 11. Februar 2018 wird sie im Gottesdienst offiziell begrüßt. Beginn ist um 10 Uhr.

"Ich freue mich sehr darauf", sagt Vanessa Poepping. Allein Kirchenmusiker Simon Schumacher hat sich ein musikalisches Willkommen der Extraklasse für diesen Gottesdienst überlegt. Das Psalmkonzert op.78 von Gunther Martin Göttsche braucht neben dem Sopransolo, einen gemischten Chor, Kinderchor, neun Frauenstimmen, drei Trompeten, drei Posaunen, drei Schlagwerker, Klavier, Orgel und Kontrabass.

"Und mit solch einer Begeisterung bin ich hier in den ersten Tagen insgesamt empfangen worden", sagt Vanessa Poepping. Ein guter Start für die erste Pfarrstelle. Die Pastorin ist mit ihrem Mann in das Pastorat an der Kirche gezogen. "Wir gucken aus der Küche auf den Spielplatz des Kindergartens. So sieht für mich lebendige Gemeinde aus", sagt Vanessa Poepping. Auch den Kirchbau findet sie gut. "Theoretisch könnte ich in Socken in die Kirche gehen", sagt sie und lacht. Weil sie das nicht machen wird. Denn Vanessa Poepping liebt Schuhe und die zieht sie gerne an. Vielleicht wird sie in Puschen in die Kirche kommen. Die mit den Einhörnern drauf. "Sowas könnte ich mir gut für einen Gottesdienst mit Kindern vorstellen", sagt Vanessa Poepping. Ideen hat sie viele im Gepäck und weiß aber gleichzeitig welche Aufgaben in Bodelschwingh auf sie warten. Deshalb nimmt sie sich Zeit, gemeinsam mit ihrem Kollegen Christian Affeld, zu schauen, was die Gemeinde braucht. "Ich möchte gern die Menschen, die sich hier seit so vielen Jahren engagieren, hören und herausfinden, was wichtig ist", so Vanessa Poepping.

Die Chancen, dass ihr das gelingt, stehen gut. Denn die Pastorin ist in Lübeck groß geworden, hat ihr Vikariat in der benachbarten Wichern-Gemeinde gemacht. Sie kommt aus einem eher kirchenfernen Umfeld und hat sich erst an der Uni dafür entschieden, Pastorin zu werden. Weil sie gespürt hat, dass das ihr Ding ist. Mit den Menschen zu sein und für sie da zu sein. "Ich habe trotzdem oft gehadert und mich gefragt, ob es das tatsächlich ist. Aber in all den Momenten fühlte ich mich immer getragen. Und das kann ich weitersagen."

Nun liegen drei Jahre als Pastorin zur Anstellung, kurz PzA, vor ihr. Begleitung bekommt sie auch durch Supervision sowie im PzA-Konvent in Ratzeburg. Fortbildungen stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Kinderkirche zum Beispiel ist ein Thema, das sich Vanessa Poepping auf ihre To-Do-Liste geschrieben hat. Dass diese Fortbildungen großen Spaß machen, hat sie beim Workshop "Populares Singen mit Konfirmanden" schon gemerkt. Das war der letzte Termin am ersten Arbeitstag und dann hatte die neue Pastorin von Bodelschwingh Feierabend.

Vanessa Poepping ist die neue Pastorin in der Lübecker Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde. Foto: Ines Langhorst

Vanessa Poepping ist die neue Pastorin in der Lübecker Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde. Foto: Ines Langhorst


Text-Nummer: 120044   Autor: Ines Langhorst   vom 07.02.2018 18.47

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.