Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 21. April 2018






Planting Robots live im CVJM

Dirk Hoppe, Stephan Emig und Ingo Hassenstein kommen als "Planting Robots" mit ihrem Electro-Organic-Prog-Pop am Freitag, 16. Februar, in den CVJM, Große Petersgrube 11. Ab 21 Uhr heißt es dann: Effektgewitter treffen auf akustische Momente.

"Vielleicht sind wir ein bisschen anders, als es heute üblich ist", so die Selbsteinschätzung. Ihre Musik entsteht live und immer als spontane Improvisation im Proberaum. Ihr Aktuelles Album: Planting Robots Roots (Zwischen Mainstreamrock und progressivem Pop).

Hinter den Planting Robots stecken die drei Wahl-Hamburger Dirk Hoppe (Gesang, Keyboard), Stephan Emig (Schlagzeug, Electronics) und Ingo Hassenstein (Gitarren). Die erfahrenen Musiker und Freunde schließen sich nach Kooperationen mit Klaus Lage oder Nina Hagen zum Trio zusammen.

Für ihren Sound findet Sänger Hoppe fantasievolle Worte: Electro-Organic-Prog-Pop. Der Prog-Anteil geht gegenüber den Pop-Tendenzen zwar etwas unter, zu elektronischen Elementen kommen aber immer wieder Breaks und Wendungen. Für ihr Debütalbum arbeiten die Roboter mit dem Produzenten Arne Neurand zusammen, der bereits mit den Guano Apes am Sound tüftelte. Im Fokus der Arbeit liegt beim Erstling "Roots" laut Hoppe nicht "was die Band spielt, sondern wie". Handwerklich wie künstlerisch professionell, rühren die Musiker eine Melange unterschiedlichster Einflüsse an. Dass Sänger Dirk Hoppe seit über 20 Jahren als Gesangscoach und Dozent an der Hamburg School Of Music arbeitet, hört man seiner Singstimme an. Die Einflüsse des Frontmannes mit einem Abschluss in Popularmusik liegen merklich im Mainstream der 80er Jahre verortet. Stephans Steckenpferde heißen Pink Floyd, Genesis und Rage Against the Machine. Beim Songwriting gehen Planting Robots ungewöhnliche Wege. Dabei fließen immer wieder die sehr unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Musiker ein. Das Resultat: Effektgewitter treffen auf akustische Momente.

Alle drei beschreiben sich als "audiophile Nerds". So finden bei den Aufnahmen zum Debüt technische Besonderheiten ihren Platz. Neben einem analogen ADT-MT5-Mischpult mit 48 Kanälen kommt auch ein altes Sennheiser-Mikrofon, MD-431 zum Einsatz. Dieter Thomas Heck verwendete es einst in der "Hitparade". Planting Robots haben im bunten Pop-Zirkus jede Menge Erfahrung. Nach Jahren in der zweiten Reihe erscheint es nur konsequent, einen Schritt nach vorne zu wagen, ohne darüber die eigenen Wurzeln zu kappen...

Karten kosten im Vorverkauf zehn Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro, ermäßigt acht Euro.

Die Planting Robots sind am Freitag zu Gast im Lübecker CVJM. Foto: Veranstalter

Die Planting Robots sind am Freitag zu Gast im Lübecker CVJM. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 120132   Autor: Veranstalter   vom 13.02.2018 07.38

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.