Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 21. April 2018






Eine Tiefgarage auf dem Leuchtenfeld?

Parkplätze in der Nähe des Strandes und der Trave sind in Travemünde knapp geworden. Die CDU hat deshalb einen neuen Vorschlag: Sie möchte prüfen, ob man auf dem Leuchtenfeld eine Tiefgarage errichten kann.

Im Rahmen der Umgestaltung des Leuchtenfeldes sollen 20 Prozent der dortigen 600 Parkplätze wegfallen. In der Tiefgarage des Maritim-Hotels stehen zukünftig 150 Stellplätze weniger für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Am Kowitzberg werden 200 Auto-Stellplätze zu Wohnmobilplätzen umgewandelt. Dazu kommt noch die Auflösung des Parkplatzes "Am Leuchtturm". Das Thema wird im Ort heftig diskutiert.

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion fordert die Stadtverwaltung auf zu prüfen, ob eine Tiefgarage auf dem Leuchtenfeld entstehen könnte. "Jede Möglichkeit für neue Parkplätze muss geprüft werden! Es müssen endlich attraktive Parkmöglichkeiten - möglichst strandnah – entstehen", so der CDU-Ortsvorsitzende Thomas Thalau.

Andreas Zander, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses, ergänzte: "Der Tourismus ist für Lübeck und Travemünde einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Wir dürfen nicht ignorieren, dass die meisten Touristen immer noch mit dem Auto an die Ostsee und nach Travemünde kommen. Dafür benötigen wir ausreichenden Parkraum – auch für Veranstaltungen auf der Strand- und der Travepromenade."

Zwar entstünden zwei neue Parkpaletten am Lotsenberg und am Godewind. Doch diese reichten nicht aus für die steigenden Touristenzahlen in Travemünde. "Wir steigern seit Jahren unsere Übernachtungskapazitäten ohne bei den Parkkapazitäten nachzuziehen", so Zander weiter. "Besucher parken zunehmend in Wohnstraßen und belasten dabei die Einwohner Travemündes. Travemünde benötigt weiteren strandnahen Parkraum, auch um die Suchverkehre zu verringern. Wer glaubt, dass Touristen nach Travemünde kommen, wenn sie vom Auto mehr als 15 Minuten zum Strand laufen müssen, während sie in Timmendorf nur wenige Schritte vom Wasser entfernt parken können, befindet sich auf einem Irrweg."

In diese Richtung denkt auch der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, das Travemünder Bürgerschaftsmitglied Ulrich Krause: "Der touristische Parksuchverkehr in Travemünde wird im Ort zunehmend zum Problem. Wird hier nicht Abhilfe geschaffen, kann man kaum erwarten, dass die weiteren touristischen Infrastrukturprojekte, die für Travemündes Entwicklung von zentraler Bedeutung sind, von der Bevölkerung mitgetragen werden."

Die CDU schlägt vor, das Parkplatzproblem in Travemünde mit einer neuen Tiefgarage unter dem Leuchtenfeld zu lösen. Foto: Karl Erhard Vögele

Die CDU schlägt vor, das Parkplatzproblem in Travemünde mit einer neuen Tiefgarage unter dem Leuchtenfeld zu lösen. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 120136   Autor: CDU/VG   vom 12.02.2018 11.14

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.