Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 23. Juli 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

21.02.2018 11.11


Stadt: Weitere Einsparungen erforderlich

Die Stadt hat ihren Jahresabschluss für das Jahr 2016 vorgelegt. Das Ergebnis 2016 gestaltet sich nach stetigen Verbesserungen der Vorjahre erstmals deutlich positiv und schließt mit einem Plus von 31,3 Millionen Euro ab.

Bei einem Bilanz-Volumen von rund 1.493 Millionen Euro weist allerdings auch der Abschluss des Jahres 2016 einen "nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag" in Höhe von 36,27 Millionen Euro aus (Vorjahr: 92,4 Millionen Euro).

Die Steuereinnahmen stiegen im Jahr 2016 um zwölf Prozent auf 235,5 Millionen Euro, die Zuwendungen und Umlagen um neun Prozent auf 272,3 Millionen Euro. Dem stehen steigende Ausgaben gegenüber. So sind die Personalausgaben um fünf Prozent auf 184,6 Millionen gewachsen, die Transferaufwendungen um 8,5 Prozent auf 323 Millionen Euro.

"Die Haushaltslage war somit – trotz der verstetigten positiven Trendwende im Jahresergebnis mit plus 31,3 Millionen Euro - auch im Haushaltsjahr 2016 nicht zufriedenstellend in der mehrjährigen Gesamtbetrachtung gewesen, so dass weiterhin Konsolidierungsmaßnahmen vonnöten sind", teilt die Stadtverwaltung mit. "Durch eine konsequente Aufgabenkritik, Ertragssteigerungen oder Leistungskürzungen ist auch weiterhin ein Maß zu finden, das die Leistungsfähigkeit der Hansestadt Lübeck bei ihrer Aufgabenerfüllung auf Dauer erreicht werden kann. Nach den besonders schwierigen Haushaltsjahren bis 2011 wird nun mit diesem Jahresabschluss 2016 aber deutlich, dass die Anstrengungen erfolgreich umgesetzt werden konnten und sich im laufenden Ergebnis verstetigen."

Das Jahresergebnis von rund plus 31,3 Millionen Euro berücksichtigt das Finanzergebnis von minus 16,9 Millionen Euro. Das sind im wesentlichen Zinszahlungen. Damit wird deutlich, dass die vorhandene erhebliche Verschuldung die Stadt auch weiterhin wesentlich belasten wird. Auch zukünftig ist mindestens mit einer solchen Größenordnung zu rechnen. Sollte der derzeit günstige Marktzins steigen, würde sich die finanzielle Lage schnell und rapide verschlechtern. Es ist immerhin gelang, die Summe der Kredite um 49,1 Millionen Euro auf aber immerhin noch 740,2 Millionen Euro zu reduzieren.

Autor: Presseamt Lübeck/VG

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.