Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 23. Juli 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

22.02.2018 10.29


Viele Sonderdienste für das neue Feuerwehrhaus

Premiere bei der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau: Am vergangenen Freitag fand die erste Jahreshauptversammlung am neuen Standort an der Bäderstraße 46a statt.

Dabei konnte Ortswehrführer Markus Thiel neben Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller, die Ordnungsamtsleiterin Renée Krüger, Gemeindewehrführer Dennis Puls und seinen Stellvertreter Thomas Harnack, von der Nachbarwehr aus Sereetz Wehrführer Dirk Westphal und Stellvertreter Thorsten Wieneke, Pastor Thomas Merfert, Ratekaus Dorfvorsteher Claus Bruhn, Ingo Prill vom DRK Ratekau-Sereetz, Dennis Rosenlöcher von der Polizeistation Ratekau, den 1. Vorsitzenden der Sportschützen Andreas Gerds, Ralf Gericke von den Kyffhäusern Ratekau sowie vom Siedlerbund Günther Behncke als Gäste begrüßen. Vor Einritt in die Tagesordnung löste die Frewillige Feuerwehr Ratekau zunächst das Versprechen aus dem Vorjahr ein und lud zu einem exzellenten Abendessen ein. Mit ihren Gästen ließen sich die Feuerwehrleute Entenbrust mit Klößen und Rotkohl, gekocht von Jörn Blanck aus der neuen Gastroküche, schmecken.

In seinem elften Jahresbericht sprach Thiel anschließend von einem "anstrengenden Jahr 2017" mit vielen Einsätzen, Ausbildungsdiensten, Veranstaltungen und Monatsversammlungen. "Aber vor allem haben wir viele Sonderdienste bezüglich der Eigenleistung für unser neues Feuerwehrhaus absolviert."

Aber: Durch den neuen Standort an den beiden Neubaugebieten erhoffe er sich, noch weitere neue Mitglieder für das wichtige Ehrenamt Feuerwehr gewinnen zu können. Schon 2017 habe seine Wehr einige neue aktive Feuerwehrkameraden aufnehmen können und es gebe zudem viele Anfragen und Interessenten für eine aktive Mitgliedschaft.

Der Mitgliederstand der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau betrug zum Jahreswechsel 36 Aktive, davon drei Kameradinnen sowie drei Zweitmitglieder. Damit ist die Wehr im Vergleich zum Vorjahr um weitere zwei Mitglieder angewachsen. Allerdings noch immer zu wenig. Laut Brandschutzgesetz müsste sie aus 45 Aktiven bestehen. "Aber", so Thiel, "ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Wir haben in 2017 viele gute Aktionen durchgeführt, die sogar über die Grenzen der Gemeinde Ratekau und in ganz Deutschland bekannt wurden."

Mit 45 Einsätzen mussten Ratekaus Blauröcke 13 mal weniger ausrücken als im Vorjahr – achtmal zu Kleinbränden, zweimal zu Mittelbränden und einmal zu einem Großbrand; hinzu kommen unter anderem zwei Verkehrsunfälle und fünf Unwettereinsätze. Insgesamt konnten neun Personen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet werden.

Als einen der zahlreichen Höhepunkte des vergangenen Jahres zählte Ratekaus Ortswehrführer die Siegerehrung in Bremen beim Wettbewerb "Goldenes Sammelstück" auf, bei dem die Ratekauer für ihre kreative Mitgliederwerbung durch Flori Feuer mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde. Zudem sei das putzige Maskottchen erneut Publikumsmagnet auf der NORLA in Rendsburg gewesen, wo sich der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein mit der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau präsentiert hatte.

Für das laufende Jahr nannte Thiel als wichtigste Aufgaben unter anderem die Vorbereitungen für den anstehenden Feuerwehrball, Restarbeiten am neuen Feuerwehrhaus sowie Planungsarbeiten zur Neubeschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens in diesem und eines neuen Löschfahrzeuges (LF 10) im kommenden Jahr. Einen ganz besonderen Dank sprach er zudem seinen Kameraden für die geleisteten Arbeiten im Jahr 2017 aus. "Ich weiß, dass es ganz schön viele Einsätze und Termine abzuarbeiten gab. Aber Ihr habt es super gemacht." Im Namen seiner Kameradinnen und Kameraden bedankte er sich zudem bei der Gemeinde Ratekau sowie bei Gemeindewehrführer Dennis Puls und dessen Stellvertreter Thomas Harnack für die Neuanschaffungen und die Unterstützung der Ratekauer Wehr.

Bei den anstehenden Wahlen wurde der Löschmeister Falk Helbich im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau für die kommenden sechs Jahre zum Stellvertretenden Haus- und Gerätewart gewählt. Jan Feddern und Stephen Freitag sind die neuen Kassenprüfer.

2016 sind die Kameraden Tobias Dargatz, André Oeser und André Scheel in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten. Nach ihren Gelöbnissen wurden die drei Feuerwehranwärter am Freitagabend von Ortswehrführer Markus Thiel und Gemeindewehrführer Dennis Puls zu Feuerwehrmännern befördert und in die Wehr aufgenommen.

Nach über 49 Jahren als aktives Mitglied wurde zudem Udo Caliebe in die Ehrenabteilung verabschiedet. Der Oberlöschmeister sei stets ein vorbildliches Mitglied und gerade den jüngeren Kameraden mit seinem feuerwehrtechnischen Wissen ein sehr guter Kamerad gewesen, so Thiel. "Wo Arbeit anfiel, war Udo nicht weit. Dafür sagen wir 'Danke'", verabschiedeten Thiel und Puls Udo Caliebe mit Blumen und einem Präsentkorb in den "Ruhestand".

Autor: FF Ratekau

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.