Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 21. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

25.02.2018 13.13


Himmelsblicker: Kinder verändern die Kirche

Am Samstag fand im Lübecker Dom die "Himmelsblicker Konferenz" statt. Es ging um den Austausch und die Vernetzung der Arbeit mit Kindern in der Nordkirche. "Wir brauchen eine stärkere Beteiligung von Kindern für eine reformfreudige lebendige Kirche", sagte Bischöfin Kirsten Fehrs.



Die Schirmherrin der Himmelsblicker-Konferenz forderte in ihrem "Zwischenruf" einen Perspektivwechsel. Am Beispiel ihrer Erlebnisse mit den Hamburger Kinderbischöfen zeigte sie die besonderen Qualitäten von Kindern auf, die Bewegung in unsere Kirche bringen, sobald Kinder aktiv beteiligt sind. "Kinder brauchen Raum für ihre Stimme", stellte die Bischöfin fest und bat die Konferenz hierfür Übersetzer in die Öffentlichkeit zu sein. "Wie sonst sollte sich unsere Kirche reformieren, Heimat werden für die, die unsere Zukunft sind?"

Eingeladen hatte die Nordkirche Ehren- und Hauptamtliche aus allen Bereichen der Arbeit mit Kindern zur Himmelsblicker-Konferenz. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie eine stärkere Beteiligung der Kinder realisiert und ihrer Lebendigkeit mehr Raum gegeben werden kann. Neben dem Austausch und der Vernetzung der Teilnehmenden, fanden zahlreiche Gesprächsrunden und Workshops statt.

Am Vormittag der Konferenz machten sich die Teilnehmenden in 14 verschiedenen Workshops auf die Suche nach ihrer Visionen von einer kinderfreundlicheren Kirche. Es folgte eine "Netzwerkphase" in der ausgedehnten Mittagspause, mit viel Zeit zur Begegnung und Austausch sowie einem Markplatz der Projektideen vorstellte. Am Nachmittag folgten 18 weitere Workshops zur Frage der Kinderbeteiligung, in denen konkrete erste Schritte der Umsetzung im Alltag der Teilnehmenden erarbeitet wurden.

"Wir haben das gesamte Spektrum an Menschen, die in der Nordkirche mit Kindern arbeiten, durch unsere Konferenz erreicht", sagt Pastorin Raute Martinsen. Sie hat diese erste Himmelsblicker-Konferenz, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachstellen der Arbeit mit Kindern sowie dem Landesjugendpfarramt organisiert. Zu den 200 Teilnehmenden gehörten neben den zahlreichen Ehrenamtlichen auch Gemeindepädagogen, Diakone, Sozialpädagogen, Pastoren und Erzieher beiderlei Geschlechts. Und sie kamen aus dem gesamten Bereich der Nordkirche, "von Flensburg bis Anklam", stellt Martinsen zufrieden fest.

Arbeit mit Kindern findet an vielen Stellen der Nordkirche statt. Unter anderem in den Jungschargruppen der Gemeinden, bei den Pfadfindern, in Kitas, in der Christenlehre, auf Freizeiten, in der Chorarbeit, so Martinsen. "Was bisher noch fehlte ist ein Austausch dieser Bereiche, der Synergieeffekte ermöglicht, von dem alle Beteiligten profitieren können."

"Querschnittsaufgaben, die alle angehen, wären gemeinsam effektiver zu lösen", findet Landesjugendpastor Tilman Lautzas. "Die Entwicklung von Qualitätsstandards etwa oder eine gemeinsame Interessenvertretung. Die Arbeit mit Kindern hat keine wirkliche Lobby. Der Austausch und Grad der Vernetzung war bisher zu gering." Genau dies sollte die Konferenz ändern und erste Schritte dazu ermöglichen. Dies ist gelungen, denn "diese Veranstaltung hat ein großes Potential und stärkt uns alle", so Lautzas.

Die Wahl des Lübecker Domes als Veranstaltungsort war kein Zufall. "Er ist, so wie auch die Beteiligung von Bischöfin Fehrs, ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit mit Kindern, die in unserer Landeskirche geleistet wird und entspricht auch der Bedeutung dieser Arbeit für unsere Kirche", betonte Pastorin Martinsen.

Weitere Informationen gibt es unter www.himmelsblicker.de

Autor: Nordkirche

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.