Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 20. Juni 2018






Verdacht der Umweltverstöße durch Seeschiff

Bei der Kontrolle eines Stückgutschiffes in Lübeck-Siems am 28. Februar ergab sich für die Wasserschutzpolizei der Verdacht einer funktionsuntüchtigen Abwasseraufbereitungsanlage. Es wurde eine Sicherheitsleistung eingezogen.

Die Beamten der Wasserschutzpolizei Lübeck suchten das 111 Meter lange, unter niederländischer Flagge fahrende Schiff, am 28. Februar an einer Kaianlage in Lübeck-Siems zum Zweck einer Kontrolle auf. Bei dieser Überprüfung musste zunächst die Dokumentation der Behandlung des Ballastwassers kritisiert werden. Durch die Entrichtung des angebotenen Verwarnungsgeldes konnte dieses Verfahren noch an Bord abgeschlossen werden.

Des Weiteren ergaben sich für die Beamten Hinweise auf die Nutzung einer funktionsuntüchtigen Abwasseraufbereitungsanlage. Dadurch besteht der konkrete Verdacht des stattgefundenen Einleitens von Schiffsabwässern in das Küstenmeer. Für diesen Verstoß gegen Meeresumweltschutzvorschriften wurde vonseiten des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro angeordnet und in Bar entrichtet.


Text-Nummer: 120508   Autor: PD Lübeck   vom 01.03.2018 13.08

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.