Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 24. September 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

01.03.2018 19.31


Haltestellen werden fotografiert, Fahrgäste befragt

Wer an einer Bushaltestelle fotografiert wird, sollte sich nicht wundern. Eine Firma ist im Auftrag der Stadt unterwegs, um die Haltstellen zu überprüfen. Gleichzeitig gibt es auch Anrufe zum Thema Nahverkehr. Ein anderes Unternehmen befragt die Lübeck nach ihrer Nutzung der Busse und den Erfahrungen.

Der Stadtverkehr Lübeck führt in der Zeit vom 5. März bis Ende Mai 2018 wie in jedem Jahr eine Kundezufriedenheitsbefragung durch. Die Befragung erfolgt telefonisch. Beauftragt wurde das Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS. aus München.

"Die Ergebnisse aus Kundenzufriedenheitsbefragungen sind für uns in jedem Jahr eine wichtige Grundlage, um unser Angebot in der Zukunft weiter zu entwickeln. Wir bitten daher unsere Kunden, die von dem Institut angerufen werden, darum, sich aktiv an dieser Umfrage zu beteiligen", erläutert Gerlinde Zielke, Sprecherin des Stadtverkehrs Lübeck. Alle Angaben werden vertraulich und anonymisiert in die Auswertung genommen. In die Auswertung fließen insgesamt 500 Interviews.

Die Stadt untersucht gleichzeitig die Bushaltestellen. Um das bestehende Haltestellekataster für die städtischen Bushaltestellen zu aktualisieren, erfolgt derzeit eine Datenerfassung durch die Firma WVI Prof. Dr. Wermuth Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH. Alle Haltestellen werden vermessen, erfasst und aus verschiedenen Perspektiven fotografiert. Die Mitarbeiter sind mit entsprechenden Ausweisen ausgestattet und können anhand von farbigen Warnwesten erkannt werden.

Die Erhebungen werden, soweit dies möglich ist, in den Nebenverkehrszeiten erfolgen, damit es zu möglichst wenig Einschränkungen für die Fahrgäste kommt. Fahrgäste, die sich an der Haltestelle aufhalten, werden um Verständnis für die notwendigen Arbeiten gebeten. Dies gilt insbesondere bei der Aufnahme der Fotos. Aus Gründen des Datenschutzes sind die Mitarbeiter angehalten, nach Möglichkeit keine Personen und auch keine Kennzeichen von Fahrzeugen zu fotografieren. Gegebenenfalls werden daher die Fahrgäste gebeten, etwas zur Seite zu treten. Sollten im Einzelfall doch Personen oder Kennzeichen erfasst werden, werden diese Fotos entsprechend bearbeitet, damit keine Personen/Kennzeichen erkennbar sind.

Autor: Stadtverkehr/Presseamt/r

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz



Schulheiss immobilien management




Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.