Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 21. Mai 2018






Grüne begrüßen die Perspektive für Traditionssegler

Traditionssegler müssen nicht mehr um ihre Existenz fürchten: Am Mittwoch wurde im Bundesverkehrsministerium die Sicherheitsverordnung der Traditionsschifffahrt unterzeichnet (wir berichteten).

Die Vorschriften für den Bau und die Ausrüstung der alten Schiffe nehmen Rücksicht auf die besondere Situation der Besitzer von Traditionsschiffen, die oft viel ehrenamtliche Arbeit und private Mittel in die Schiffe stecken. Die meisten hätten diese Arbeit nicht fortführen können, wenn sie die gleichen Anforderungen an Sicherheit Ausbildung hätten erfüllen müssten wie kommerzielle Schiffseigner.

"Mit der am Mittwoch im Bundesverkehrsministerium unterzeichneten Vereinbarung besteht nun endlich Bestandsschutz für die Traditionssegler, die auch die Silhouette der Lübecker Altstadt prägen", begrüßt Silke Mählenhoff, tourismuspolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion und Mitglied des Aufsichtsrates der LTM, die neue Schiffssicherheitsverordnung. "Die Sicherheit von Besatzung und Passagieren liegt uns allen am Herzen, ebenso wie der Erhalt des historischen Erbes von Seglern und Dampfschiffen, die zu einer Hafenstadt wie Lübeck einfach dazu gehören."

Wäre die Vereinbarung so nicht zustande gekommen, hätte das unter anderem den Erhalt vieler Traditionssegler im Lübecker Museumshafen gefährdet. Die 24 traditionellen Schiffe und historischen Wasserfahrzeuge an der Untertrave sind ein Markenzeichen der Stadt und Touristenmagnet. Sie werden zum großen Teil durch ehrenamtliche Arbeit gepflegt und erhalten.

"Zum Beginn der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) ist das eine besonders erfreuliche Nachricht für den Tourismus in Lübeck und Travemünde, bleiben doch die traditionellen Regattabegleitfahrten weiter möglich, die einen großen Reiz der Travemünder Woche ausmachen", kommentiert Mählenhoff weiter.

Für die Umsetzung der Sicherheitsverordnung wird eine Ombudsstelle eingerichtet, der die ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Dr. Valerie Wilms, angehören wird. "Wir freuen uns für Valerie Wilms, die mit ihrer neuen Aufgabe auch Lübeck und der Schifffahrt weiter verbunden bleiben wird - und wir hoffen, dass möglichst wenig Zweifelsfälle zu entscheiden sein werden."

Silke Mählenhoff ist tourismuspolitische Sprecherin der Fraktion der Grünen.

Silke Mählenhoff ist tourismuspolitische Sprecherin der Fraktion der Grünen.


Text-Nummer: 120766   Autor: Grüne   vom 12.03.2018 18.12

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.