Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 20. August 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
20.08.2018, 13.28 Uhr: Cougars 13:14 - jetzt müssen drei Siege her!
20.08.2018, 11.18 Uhr: Wie gefordert: Hagen steigert sich im zweiten Abschnitt und siegt
20.08.2018, 10.29 Uhr: Siems weiter, Ratzeburg raus
20.08.2018, 9.03 Uhr: Landesliga: Travemünde und FCD erneut ohne Punkte - LSC holt ersten
20.08.2018, 8.13 Uhr: Tag der Geschenke: „Drei Gegentore resultieren aus Fehlern im Aufbau“

+++ HL-live.de - Archiv +++

19.03.2018 08.39


Starke Mannschaftsleistung der TSV Beachboys

Ein Spitzenspiel stand an, denn es spielten letzten Samstag der Tabellenzweite Ahrensbök gegen den TSV Travemünde, den Tabellendritten. MTV Ahrensbök ist bisher noch ungeschlagen und Travemünde leider schon mit drei Minuspunkten auf dem Konto. Deshalb kann die Mannschaft nicht mehr die Meisterschaft gewinnen.

Vor dem Spiel war klar, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Travemünde stellt den stärksten Angriff der Liga und die dritt beste Abwehr. Leider hatten die Beachboys viele Ausfälle in den letzten Wochen zu kompensieren und konnte nur selten aus dem Vollen schöpfen.

Auch in diesem Spiel (Maximilian Radtke, Max Gündling, Linus Isenhagen, Markus Westphal und Tim Dietrich) fehlten gleich wieder fünf Spieler, die es zu kompensieren galt. Dies Mal waren die noch verbleibenden 9 Spieler aber fit und hoch motiviert hier als Sieger vom Platz zu gehen. Es galt die Konzentration über 50 Minuten hoch zu halten und möglichst wenig technische Fehler zu produzieren, was Travemünde in der letzten Zeit nicht immer gelungen ist. Die 1. Halbzeit war sehr ausgeglichen. Travemünde stellte eine gute Abwehr, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Bis zur 20ígsten Minute verlief das Spiel so, dass Travemünde 2 Tore in Führung ging, MTV Ahrensbök wieder den Ausgleich herstellte und Travemünde dann wieder vorlegte. Das lag aber auch daran, dass die Beachboys nach einer starken Abwehrleistung mit Ballgewinn auf dem Weg zum gegnerischen Tor den Ball verlor. Wieder mal zu viele einfache technische Fehler (Passfehler, schlechte Wurfposition usw.) und so den Gegner immer wieder selber ins Spiel brachte. Auszeit durch Travemünde (beim Stand von 12:12 in der 20ígsten Minute). Die Anweisung in der Auszeit über schnelles und sicheres Kurzpassspiel den Ball nach vorne zu treiben, sowie im Angriff länger den Ball laufen zu lassen und auf die richtige Chance warten. Die Auszeit und Ansprache schien Gehör gefunden zu haben. So ging es mit 14:18 Pausenstand in Halbzeitpause.

Bei den Beachboys ist immer alles möglich, so dass diese 4 Tore Führung noch nichts zu sagen hat. Bis jetzt ein sehr ansehnliches Spiel, aber allzu oft gab es nach der Pause einen völligen Leistungseinbruch. Gerade bei wichtigen und schweren Spielen. Doch dieses Mal blieben die Beachboys konzentriert und ruhig. Keine überhasteten Tor Abschlüsse oder große Schnitzer, was sich gleich im Ergebnis bemerkbar machte. Die Führung wurde bis auf 7 Tore ausgebaut und der Gegner nahm seine Auszeit, was den Spielfluss von Travemünde etwas unterbrach. MTV Ahrenbök schaffte es noch einmal auf 4 Tore heran zu kommen, aber viel mehr ließen die Beachboys nicht zu. Im Gegenteil, der Vorsprung wurde wieder ausgebaut und Ahrensbök fügte sich jetzt langsam in sein Schicksal. 10 sec. Vor dem Ende fiel durch Julian Brandt das 33:40 und somit der Siegtreffer für die Beachboys.

"Es war ein fair geführtes und sehr ansehnliches Spiel von beiden Mannschaften sowie einer seit langen mal wieder sehr guten Schiedsrichter Leistung. Das im Training einstudierte Abwehrsystem hat schon gut funktioniert und trug heute einen großen Teil zum Erfolg bei. Das freut mich sehr und auch im Angriff waren wir heute auf allen Positionen sehr torgefährlich. Gerade im Rückraum haben wir seit langem mal wieder alle Spieler an Bord gehabt, was mit dazu beitrug, dass es keinen Leistungsabriss gab. Alle haben heute eine sehr starke Leistung abgerufen. Das macht Spaß auf mehr", so das Statement von Trainer Andy Klinkmüller nach dem Spiel.

Nächste Woche steht dann das letzte Heim- und Punktspiel der Saison an. Zu Gast ist der VfL Bad Schwartau II. Wer die Beachboys das letzte Mal in dieser Saison sehen will, kommt um 14.30 Uhr in die Steenkamphalle.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Im Tor: Thore Schönhoff;
Feld: Luka Klähn (4), Tobias Lesch (8), Tom Wiehrdt, Jannis Rock (4), Julian Brandt (13), Lennart Boye (2), Julian Betz (7) und Jan Bergmann (2).

Autor: Andy Klinkmüller

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.