Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 26. April 2018





Lübeck Erleben

Brutzeit: Hundehalter werden um Rücksicht gebeten

Zu den Grundbedürfnissen wildlebender Tiere gehören Ruhe und Ungestörtheit. Darum gilt insbesondere für die im Frühjahr beginnende Brut- und Setzzeit eine besondere Aufsichtspflicht für Hundehalter auf und an allen Grünflächen. Dies gilt sowohl im Bereich von Wiesen und Feldern als auch in Wäldern, inner- und außerorts.

Viele Tierarten werden durch Störungen stark belastet. Manche Arten verlassen ihren Lebensraum schon bei den geringsten Beunruhigungen. So können freilaufende Hunde zum Beispiel bei Rehen die Pulsfrequenz von 70 auf 240 Schläge pro Minute erhöhen. Der Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz bittet die Hundehalter im Interesse des Artenschutzes um Rücksicht und verweist auf das Anleingebot für Hunde.

Für die Hansestadt Lübeck gilt eine stete Anleinpflicht in Grün- und Kleingartenanlagen, in Wäldern und in Naturschutzgebieten sowie in einigen Landschaftsschutzgebieten. Darüber hinaus auf der Altstadtinsel, auf Volksfesten und Märkten, auf Campingplätzen und Sportanlagen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu den allgemeinen Pflichten jeden Hundehalters zählt es, den Hund jederzeit so zu halten und zu führen, dass von ihm keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit ausgeht und weder Menschen noch Tiere oder Sachen gefährdet werden. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass sich auch MitbürgerInnen, die beispielsweise im Park durch Spazierengehen, Joggen oder Radfahren Erholung suchen, durch freilaufende Hunde beängstigt fühlen können oder sich sogar ängstigen.

Dennoch ist Lübeck eine hundefreundliche Stadt. So gibt es eine Reihe an extra eingerichteten Hundefreilaufflächen, -strecken und -strände. Eine Online-Übersicht erhalten Interessierte unter: www.luebeck.de. Die Sucheingabe "Mit dem Hund unterwegs" führt zu einer gleichnamigen Informationsseite.

Der Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz verweist auf das Anleingebot in der Brut- und Setzzeit. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Der Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz verweist auf das Anleingebot in der Brut- und Setzzeit. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 120935   Autor: Presseamt Lübeck   vom 19.03.2018 16.29

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.