Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 19. Oktober 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
19.10.2018, 17.15 Uhr: Erstes „richtiges“ Heimspiel für die Bees – Bremerhaven ist zu Gast
19.10.2018, 15.45 Uhr: VTH-Spielerinnen wollen Sieg in der alten Heimat
19.10.2018, 14.52 Uhr: VfL beim Absteiger: „Hüttenberg ist noch nicht bei 100 Prozent“
19.10.2018, 13.22 Uhr: HSG Ostsee will im Kellerduell in die Erfolgsspur zurück
19.10.2018, 12.04 Uhr: VfL U23 mit Blick in Richtung Mittelfeld

+++ HL-live.de - Archiv +++

27.03.2018 09.42


Neuwahlen und Abschied bei Rot-Weiß Moisling

Die Karateabteilung von Rot-Weiß Moisling führte am Sonntag ihre diesjährige Abteilungsversammlung durch und obwohl Wahlen im Vordergrund standen, war das Interesse, wie auch schon in den Jahren zuvor, mangelhaft. Anwesend waren der komplette Vorstand, sowie nur drei stimmberechtigte Abteilungsmitglieder.

Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder ging es dann recht schnell zum Hauptthema. Es wurde für die Wahl des Abteilungsleiters zunächst ein Versammlungsleiter aus den drei nicht zum Vorstand gehörenden Mitgliedern gerwählt. Dieser beantragte Wiederwahl des bisherigen Abteilungsleiter, und nachdem sich kein weiterer Kandidat zur Verfügung stellte, wurde Heinz-Dieter Lahann für zwei weitere Jahre einstimmig wiedergewählt; er nahm die Wahl an.

Die bisher amtierende stellvertretende Abteilungsleiterin, Julia Bruhn, hatte schon bei der MV 2017 kundgetan, nicht wieder zur Verfügung zu stehen. Bevor die Wahlen fortgesetzt wurden, gab es für sie eine kleine Laudatio, denn sie hatte 1998 mit neun Jahren im Karate-Dojo Lübeck mit dem Karatesport begonnen, wechselte 2005 zu RW Moisling, übernahm dort das Amt einer Sportwartin. 2013 wurde sie dann zur Stellvertreterin der Abteilung gewählt. Als Sportwartin bot es sich an, auch die Homepage zu pflegen, was sie dann bis zum Ausscheiden aus der Abteilung tat. Am Rande ihres Abschieds erhielt sie dann noch eine Ehrenurkunde, für 20 Jahre Karate Do, und das alles unter nur einen Trainer.

Diese Position galt es nun neu zu besetzen. Von den Anfangs erwähnten zwei anwesenden Mitgliedern lehnte ein Mitglied aus persönlichen Gründen ab, so dass kurzfristige Gespräche mit Klaus Birkholz geführt wurden, ob er bereit sei, dieses Amt zu übernehmen. Letztendlich erklärte er sich bereit, sich zur Verfügung zu stellen. Er wurde einstimmig in das Amt eines stellvertretenden Abteilungsleiters gewählt, ebenso zum Sportwart. Alte und neue Jugendwartin Nina Brose, alte und neue Kassenwartin Alicja Urban, alte und neue Schriftführerin Carmen Weber.

Bei der eine Stunde früher angesetzten Jugendversammlung, bei der der Jugendwart bzw. die Jugendwartin von der Jugendversammlung gewählt werden muss, waren nur zwei Schüler erschienen, obwohl vor der Jugendversammlung ein gemeinsames Training stattfinden sollte. Nina Brose erhielt die Zustimmung, weiterhin als Jugendwartin der Abteilung tätig zu sein.

Erfreulich ist, dass die Abteilung seit Beginn des Jahres eine "Nachfolgerin" für eine Kindergruppe gefunden hat, so dass die große Belastung für die zwei Trainer der Abteilung ein wenig nachgelassen hat.

Autor: H. D. Lahann

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.