Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 24. April 2018






Führung: Leben in der Werksiedlung

1905 wurde in Herrenwyk, Lübeck, das Hochofenwerk gegründet. Für den Aufbau des Werks wurden in der bevölkerungsschwachen Region Hunderte von Arbeitskräften benötigt, die nicht nur angeworben, sondern auch untergebracht werden mussten. Am Sonntag, 1. April, zeigt eine Führung das Leben in der Werkssiedlung damals und heute.

Mit dem Bau der Werkssiedlung in Herrenwyk entstand neuer Wohnraum, um die Werksarbeiter adäquat aufnehmen zu können. In einer öffentlichen Führung zum Thema "Leben in der Werkssiedlung – damals und heute" widmet sich das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk den Wohn- und Lebensumständen der Arbeiterfamilien in den Häusern der Werkssiedlung. Wie haben die Bewohner vor 100 Jahren in den kleinen Häusern mit bis zu 15 Kindern gewohnt? Welche Veränderungen hat die auch heute bewohnte Siedlung seither erlebt?

Die Führung mit Helga Martens, Vorsitzende des Fördervereins, findet am Sonntag, 1. April, um 11 Uhr statt. Der Eintritt beträgt vier Euro Erwachsene, für Kinder zwei Euro.

Wie lebte es sich zu Zeiten des Hochofens? Foto: Industriemuseum

Wie lebte es sich zu Zeiten des Hochofens? Foto: Industriemuseum


Text-Nummer: 121196   Autor: Museen/red.   vom 30.03.2018 16.42

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.