Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 24. April 2018





Lübeck Erleben

Schlichtung im Hotel- und Gaststättengewerbe

Nach den erstmaligen Warnstreiks im Gastgewerbe in Schleswig-Holstein haben sich die Tarifparteien der Branche in einer Schlichtung aufeinander zubewegt. Während die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) eine Erhöhung der Entgelte um 130 Euro fordert, machen die Arbeitgeber die Einführung einer Jahresarbeitszeit zur Voraussetzung einer Lohnerhöhung.

Der nun gefundene Kompromiss sieht vor, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gastgewerbes in Schleswig-Holstein, rückwirkend für den Zeitraum vom 1. April 2017 bis zum 31. Dezember 2017 eine Zahlung erhalten. Die Löhne und Gehälter werden um 65 Euro pro Lohn- bzw. Gehaltsgruppe erhöht. Auszubildende der Branche erhalten im ersten und zweiten Ausbildungsjahr 40 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 50 Euro mehr im Monat. Die Vergütung für die neun Monate, ist bis zum 30. Juni 2018 an die Beschäftigten auszubezahlen, deren Arbeitsverhältnis am 30. April dieses Jahres besteht.

Die Tarifparteien haben sich weiterhin darauf geeinigt, jetzt in Verhandlungen über flexible Arbeitszeiten sowie über eine Entgelterhöhung für das Jahr 2018 einzusteigen. Sollte es hier keine Einigung geben, haben beide Parteien die Möglichkeit eine weitere Schlichtung anzurufen.


Text-Nummer: 121377   Autor: NGG   vom 10.04.2018 09.22

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.