Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 16. November 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

10.04.2018 17.26


Schenkung für das Buddenbrookhaus

Das Lübecker Buddenbrookhaus hat eine fotografische Porträt-Aufnahme von Thomas Mann als Schenkung der Von Keller-Stiftung erhalten. Sie wurde dem Literaturmuseum vom Stiftungsvorsitzenden Claus Strätz am Dienstag übergeben.

Die Aufnahme ist handsigniert von dem berühmten japanischen Künstler und preisgekrönten Fotografen Toyo Miyatake und ist 1952 entstanden. Es handelt sich um das letzte Foto, welches von Thomas Mann während dessen Exil in den Vereinigten Staaten gemacht wurde, ehe er zurück in die Schweiz ging, um dort, wie er es formulierte, in europäischer Erde begraben zu werden.

Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Museums freut sich über die Schenkung: "Das Porträt ist ein fotografisches Meisterwerk und zeigt mit der Signatur Toyo Miyatakes die internationalen Künstlerkreise, in denen Thomas Mann sich in den USA bewegte."

Das Datum der Schwarzweiß-Aufnahme lässt sich auf den 21. Mai 1952 in Pacific Palisades festlegen. Zu sehen ist Thomas Mann im Halbprofil, mit einer Zigarre in der linken und der Brille in der rechten Hand. In Thomas Manns Tagebuch heißt es dazu: "Nach Tisch, zum Kaffee auf der kleinen Terrasse Ch. Neider und sein Freund, der Maler, der zahllose Aufnahmen mit seiner Kamera machte." Und an seinem 77. Geburtstag im Juni 1952 schreibt Thomas Mann: "Gestern als wir vom Miramar zurückkehrten brachte der Japaner, Toyio mit Vornamen [,] eine Menge guter Aufnahmen von mir und K. in Großformat."

Das Finden des Fotos war ein Glücksfall. Es war dem Vorsitzenden der von Keller-Stiftung Claus Strätz als Sammler von Exil-Literatur von dem Lübecker Antiquariat Tautenhahn angeboten worden. Als Claus Strätz es sah, entschied er, das gehört ins Heinrich- und Thomas Zentrum. "Ein Foto von Thomas Mann in dieser Qualität muss der Öffentlichkeit präsentiert werden", so Claus Strätz.

Der preisgekrönte Fotograf Toyo Miyatake (1895-1979) war eine der Leitfiguren der Künstlerszene in "Little Tokyo", einem Stadtteil von Los Angeles, der nach der Verabschiedung des Bundesgesetzes der USA zur Einwanderung von 1924 gegründet wurde.

Autor: Museen/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.