Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 25. April 2018






SPD nördlich der Trave für dritte Priwallfähre

Die SPD-Ortsvereine nördlich der Trave, Kücknitz und Travemünde, begrüßen die Planung des Stadtverkehrs Lübeck, die Priwallfähre durch den regelmäßigen Einsatz einer neuen dritten Wagenfähre zu stärken.

Bereits auf dem Bürgerspaziergang am 25.März war die Verkehrssituation auf dem Priwall und somit auch die dritte Priwallfähre ein Thema. Diese ist nach Ansicht der SPD Kandidaten zur Bürgerschaftswahl Sabine Haltern, Christoph Evers, Ulrike Siebdrat und Jörn Puhle unbedingt notwendig, um den erhöhten Verkehrsanforderungen - insbesondere ausgelöst durch das Projekt Waterfront - gerecht zu werden und Staus zu vermeiden.

Sabine Haltern, stellvertretende Vorsitzende des Ortsrats Travemünde, verdeutlicht: "Auch ohne Waterfront ist eine neue Wagenfähre erforderlich, um bei technischen Störungen die Zuverlässigkeit des Fährverkehrs besser zu gewährleisten. Dies sind wir den zahlreichen Priwall-Pendlern schuldig."

Ulrich Pluschkell, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender beim Stadtverkehr Lübeck: "Der SL-Aufsichtsrat hat sich im vergangenen Jahr intensiv mit dem Thema Priwallfähre befasst. Erste Verbesserungsmaßnahmen im Bereich Schiffstechnik wurden bereits durchgeführt oder eingeleitet, der Dienstplan wurde optimiert und die Leitung des Fährbetriebs neu besetzt. Zudem wurden Finanzmittel bereitgestellt, um in diesem Jahr die Planungen für den Bau einer neuen Wagenfähre voranzubringen."

SPD-Bürgerschaftskandidat Christoph Evers hierzu: "Die Anstrengungen des Stadtverkehrs zur Verbesserung der Priwallfähre sind zu begrüßen. Doch wirklich wichtig ist letztlich nur die Zielerreichung. Das heißt: Möglichst schneller Einsatz einer neuen Fähre, - spätestens im nächsten Jahr!"

Jörn Puhle, Ulrike Siebdrat, Sabine Haltern und Christoph Evers kandidieren für die SPD nördlich der Trave.

Jörn Puhle, Ulrike Siebdrat, Sabine Haltern und Christoph Evers kandidieren für die SPD nördlich der Trave.


Text-Nummer: 121460   Autor: SPD   vom 14.04.2018 09.35

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.