Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 25. April 2018






Kein Zebrastreifen über die Maria-Goeppert-Straße

Seit langer Zeit fordern Anwohner einen Zebrastreifen über die Maria-Goeppert-Straße. Die ist zwar durch eine Schranke verkehrsberuhigt, hier gebe es aber trotzdem viel Verkehr. Auch der Bauausschuss hat einen Zebrastreifen beschlossen. Den wird es aber nicht geben.

Vorgesehen ist, eine Überquerung der Straße im Einmündungsbereich der Carl-Gauß-Straße durch das Vorziehen der Aufstellflächen für Fußgänger und einer damit verbundenen Fahrbahnverengung zu erleichtern. "Damit reagiert der Fachbereich auf die besonderen Rahmenbedingungen vor Ort und entspricht gleichzeitig dem vielfachen Wunsch nach einer Verringerung der vor allem von Eltern und Kindern subjektiv wahrgenommenen Gefahr auf dem Weg zur Paul-Klee-Schule und zum Kinderhaus Wilde 13", so die Stadtverwaltung.

Die Planungsarbeiten für den Umbau haben begonnen. Vorgesehen ist, die Maßnahme in den Sommerferien umzusetzen, vorbehaltlich der zurzeit noch ausstehenden Freigabe des Haushaltes der Hansestadt Lübeck durch das Land. Bis dahin wird die Überwachung des bestehenden Halteverbotes verstärkt. Durch das Halten und Parken von Fahrzeugen im betroffenen Kreuzungsbereich, teils sogar in zweiter Reihe, werden die Sichtbeziehungen zwischen Autofahrern und Fußgängern - und gerade Kindern -, die die Maria-Goeppert-Straße überqueren wollen, zum Teil erheblich behindert.

Ergänzend wird vom Arbeitskreis Verkehr geprüft, ob die Vorfahrtsregelung in der Straße angepasst werden muss. In einer Zone 30 sollte die Regelung "rechts vor links" gelten. Die Maria-Goeppert-Straße ist eine Vorfahrtstraße.

"Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr hat nach einer fachaufsichtlichen Prüfung die Position der Lübecker Straßenverkehrsbehörde bestätigt, wonach die in der Öffentlichkeit favorisierte Einrichtung eines Fußgängerüberwegs innerhalb der bestehenden Tempo-30-Zone grundsätzlich entbehrlich ist", so die Bauverwaltung. "Sie wäre nur dann gerechtfertigt, wenn das Verkehrsaufkommen weit über das übliche Maß in einer Tempo-30-Zone hinausginge, was im betroffenen Bereich nicht der Fall ist."

Trotz Schrankenanlage gibt es in der Maria-Goeppert-Straße offenbar immer noch viel Autoverkehr.

Trotz Schrankenanlage gibt es in der Maria-Goeppert-Straße offenbar immer noch viel Autoverkehr.


Text-Nummer: 121511   Autor: Presseamt Lübeck/VG   vom 16.04.2018 19.15

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.