Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 21. August 2018






Buddenbrookhaus feiert 25. Geburtstag

Am 6. Mai 2018 feiert das Museum Buddenbrookhaus seinen 25. Geburtstag! Gleichzeitig eröffnet das Literaturmuseum die letzte Sonderausstellung vor dem Umbau des Hauses: Herzensheimat. Das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann. Die Besucher erleben den Anschnitt der großen Buddenbrookhaus-Torte von Niederegger bei Kaffee und Kaltgetränken, Musik und anderen Aktionen. Die Feier beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt ist an diesem Tag für alle Besucher frei.



Pünktlich zu seinem 25. Geburtstag am 6. Mai 2018 zeigt das Museum Buddenbrookhaus die große Jubiläumsausstellung "Herzensheimat. Das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann" (Laufzeit: 7. Mai. bis 18. November 2018). Die Ausstellung nimmt die Perspektiven der Mann-Brüder ein und zeigt deren lebenslange Beschäftigung mit ihrer eigenen Herkunft. Als Jugendliche rebellieren die Senatorensöhne Heinrich und Thomas gegen die muffige Bürgerwelt ihrer Heimatstadt. In den Romanen Buddenbrooks und Professor Unrat zeichnen sie ein wenig schmeichelhaftes Bild von Lübeck: Beide Romane werden zum Skandal. Aber die Lübecker sind auch stolz auf ihre berühmten Söhne. Und für Heinrich und Thomas Mann bleiben Lübeck und die Welt des Nordens trotz allem zeitlebens "Herzensheimat".

"Auf den Tag und die Stunde vor genau 25 Jahren, am 6. Mai 1993, ist das Buddenbrookhaus als Forschungs- und Gedenkstätte für die Brüder Mann eröffnet worden. Ich freue mich sehr darüber, dass wir heute dieses Jubiläum mit der Ausstellung Herzensheimat begehen können, die den engen Zusammenhang von Leben und Werk der Brüder Mann zu ihrer Heimatstadt Lübeck eindrucksvoll präsentiert", so Prof. Dr. Hans Wißkirchen, leitender Direktor der Lübecker Museen.

Auf dem Weg zum neuen Buddenbrookhaus stellt diese Sonderausstellung ein Experiment dar. Als letzte Ausstellung vor dem Umbau des Literaturmuseums ab 2019 erprobt sie neue Formen der Darstellung. Die Herkunft von Heinrich und Thomas Mann wird zum einen aus Sicht der Brüder gezeigt, zum anderen hinterfragt eine kuratorische ‚Erzählstimme‘ die Selbstinszenierung der Schriftstellerbrüder oder ergänzt die Darstellung um weitere, mitunter überraschende Aspekte. Kommt die Kunst nur von der Mutter? Stimmt es eigentlich, dass Heinrich der legere Künstler und Thomas der steife Großschriftsteller war?

Die neue Ausstellung wird am Sonntag um 14 Uhr eröffnet. Fotos: Museen

Die neue Ausstellung wird am Sonntag um 14 Uhr eröffnet. Fotos: Museen


Text-Nummer: 121986   Autor: Museen   vom 05.05.2018 10.43

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.