Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 19. November 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
19.11.2018, 22.30 Uhr: Kreisliga: SVG Pönitz mit Karacho an die Spitze
19.11.2018, 22.25 Uhr: VfB: Remis nach guter erster Halbzeit okay: „sind damit einverstanden“
19.11.2018, 22.22 Uhr: Lüneburg-Führung reicht Norderstedt nicht bei Profi-Nachwuchs
19.11.2018, 22.19 Uhr: HSV zu stark für Beach Boys
19.11.2018, 22.14 Uhr: 25 Jahre: Budokan feiert 7 Titel zum Geburtstag

+++ HL-live.de - Archiv +++

06.05.2018 23.32


4:0! VfB überzeugt in Hildesheim

Der VfB Lübeck hat das Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten VfV Hildesheim klar und auch in der Höhe völlig verdient mit 4:0 (0:0) für sich entschieden.

Vor allem im zweiten Durchgang drehten die Grün-Weißen mächtig auf, ein Doppelpack von Yannick Deichmann in weniger als zwei Minuten sorgte für die schnelle Vorentscheidung, Gary Noel und Marvin Thiel nutzten zwei von zahlreichen weiteren Möglichkeiten zum Endstand.

Acht Wechsel nahm VfB-Coach Rolf Landerl nach der enttäuschenden 1:2-Niederlage in Altona vor: Benjmin Gommert, Tim Weißmann, Andreas Gomig, Aleksander Nogovic, Gary Noel, Henrik Sirmais, Dennis Hoins und Til Weidemann waren neu in der Startelf, Marvin Thiel, Yannick Deichmann und Daniel Halke waren die einzigen, die schon in Altona von Beginn an ran durften.

660 Zuschauer sahen eine gefällige erste Hälfte der Gäste, wenngleich zwingende Chancen bis auf eine Möglichkeit von Gary Noel in Minute drei ausblieben. Hildesheim präsentierte sich über weite Strecken der Partie derweil nicht wie eine Mannschaft, die die allerletzte Chance auf den Klassenerhalt beim Schopfe packen wollte, hatte aber dennoch kurz vor dem Pausenpfiff mit einem Pfostentreffer von Bautista eine richtig gute Möglichkeit (44.).

Nach dem Seitenwechsel war der VfB sofort in der Spur und wurde von Yannick Deichmann auf die Siegerstraße geführt. Sein eiskalter Doppelpack in der 46. und 47. Minute sorgte für die Vorentscheidung, Gary Noel (69.) und Marvin Thiel (85.) schossen im weiteren Verlauf den 4:0-Endstand heraus. Die Gastgeber spielten nach einer Notbremse von Abdülbaki Hot ab der 65. Minute in Unterzahl, der VfB ließ im gesamten zweiten Durchgang noch zahlreiche weitere Hochkaräter durch Noel (63.), Thiels Freistoß (66.), Weidemann (71.), Mende (75./Pfosten), Noel (83./90.) und viele fahrlässig ausgespielte Überzahlsituationen liegen.

Für den VfB geht es am Mittwoch mit einem Nachholspiel gegen die SV Drochtersen/Assel weiter. Anstoß ist auf der Lohmühle um 19 Uhr.

Autor: VfB

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.